ECM Filterhalter und ECM Tamperstation

ECM Filterhalter und Tamperstation

Bildquelle: ECM Manufacture GmbH

ECM Tamperstation und ECM Filterhalter: Cialda, bodenloser Gran Crema, Gastro-, Profi- und Premium Filterhalter

Letzte Aktualisierung: 04/2022

Auswahl und Anwendung der verschiedenen ECM Filterhalter-Versionen

Die Auswahl an Filterhalter-Versionen hat sich im Laufe der Zeit bei ECM Manufacture stetig verändert. Neue Ausführungen mit deutlichen Verbesserung in Qualität und Handhabung, neues darauf angepasstes Equipment wie passende Tamper und Tamperstationen. Worin liegen bei den ECM Filterhaltern die Unterschiede? Welche Filterhalter sind für welche Baureihe geeignet und welches Equipment wird je nach Ausführung benötigt?

Wir möchten Ihnen einen kurzen Überblick über die verschiedenen Ausführungen geben und v.a. Tipps zur Anwendung des bodenlosen ECM Filterhalters "Gran Crema" geben, der gelegentlich für etwas Gesprächsstoff sorgt, wenn die Extraktion nicht so richtig gelingen will.

Übersicht über die verschiedenen ECM Filterhalter-Modelle

ECM bietet für jeden Bedarf das passende Filterhalter-Modell als weiteres Zubehör oder als Ersatzteil an. Alle ECM Filterhalter passen in alle Espressomaschinen von ECM Manufacture. Allerdings sind nicht mehr alle ECM Filterhalter-Modelle oder Ausführungen erhältlich. Wir möchten Ihnen die bisherigen und die aktuellen Filterhalter von ECM kurz vorstellen und auch Tipps zu deren Verwendung geben.

ECM Gastro-Filterhalter für ECM Espressomaschinen der Baureihe 1 bis 3

Als günstiges Zubehör oder als Ersatzteil für die ECM Espressomaschinenmodelle der Baureihe 1+2 sowie für die Baureihe 3 gab es ursprünglich die Gastro-Filterhalter mit Kunststoffgriff. Diese Gastro-Filterhalter waren mit 1 Auslauf oder als Filterhalter mit 2 Ausläufen erhältlich.
V.a. beim 2er-Auslauf hatte sich in den letzten Chargen dieser Gastro-Filterhalter die Form geändert: wie bei den neueren Profi-Filterhaltern wurde der Auslauf für den Espresso nicht mittig unter dem Auslauf des Filterhalters angebracht sondern etwas nach vorne versetzt, sodass das Getränk weiter vorne aus dem Siebträger läuft. Bei älteren Modellen mit kürzerer Auffangschale konnten somit die Tassen nicht mehr richtig abgestellt werden.
Daher wurde für ältere Modelle der ECM Filterhalter Mini interessant. Dieser ist eigentlich für die Einkreis-Espressomaschinenmodelle ECM Casa 4 und ECM Classika 2 gedacht. Beim ECM Filterhalter Mini ist der Auslauf nicht nach vorne versetzt. Doch auch dies kann je nach Charge variieren. Dann hilft nur die entsprechende Umrüstung auf einen anderen Auslauf. Dies ist bei jedem ECM Filterhalter möglich, jedoch sind die Ausläufe verklebt, sodass der Austausch auf eigene Gefahr erfolgt und Beschädigungen nicht ausgeschlossen werden können.

Die ECM Filterhalter in der Gastro-Ausführung mit schwarzem Griff sind über ECM Manufacture nicht mehr erhältlich.

ECM Profi-Filterhalter für ECM Espressomaschinen der Baureihe 4 und 5

Die neuen ECM Espressomaschinen der Baureihen 4 werden mit Profi-Filterhaltern ausgeliefert, die an der Chromkappe zu erkennen sind. Sie sind wesentlich schwerer und besser austariert. Damit speichern sie die Wärme besser und liegen merklich besser in der Hand. Trotz ihres höheren Gewichtes liegen Sie durch die bessere Gewichtsverteilung gefühlt sehr viel leichter in der Hand und ziehen im Gewicht nicht so sehr nach vorne. Das macht sie im Handling deutlich angenehmer.
Die neuen ECM Profi-Filterhalter sind zunächst nur mit geradem Griff erhältlich und sind zu Beginn für alle ECM Espressomaschinen mit Vibrationspumpe geeignet. Die Profi Filterhalter sind mit 1 Auslauf, mit 2 Ausläufen und als bodenloser Filterhalter Gran Crema erhältlich.

Die ECM Filterhalter in der Profi-Ausführung mit geradem Griff sind über ECM Manufacture nun nicht mehr erhältlich.

Neue ECM Profi-Filterhalter für ECM Espressomaschinen der Baureihe 4 und 5

Im Zuge der Einführung der Rotationspumpenmodelle hält auch die neue Form der ECM Profi-Filterhalter mit schrägem Griff Einzug ins Sortiment. Sie sind identisch mit den bisherigen ECM Profi-Filterhaltern, jedoch ist der Griff nach unten abgewinkelt, sodass sich der Filterhalter besser in die Brühgruppe einspannen lässt. Die Flügeldicke ist bei der schrägen Ausführung zunächst anders und zusammen mit anderen Gruppendichtungs-Ringen sind die schrägen Profi-Filterhalter zunächst nur für Rotationspumpenmodelle von ECM Manufacture empfohlen.

Mittlerweile gibt es nur noch diese schräge Griffvariante, die für alle ECM Espressomaschinen geeignet ist. Zusammen mit verschiedenen Dichtungsringen (8,0mm oder 8,5mm) und ggf. weiteren Papierdichtungen als Unterfütterung lässt sich die Position des Filterhalter-Griffs in der Brühgruppe gut justieren. 
Die ECM Profi-Filterhalter mit schrägem Griff sind mit 1 Auslauf, 2 Ausläufen und als bodenloser Gran Crema erhätlich. Für ältere Espressomaschinenmodelle mit kürzerer Auffangschale bietet ECM den Filterhalter Mini an.

Neue ECM Premium-Filterhalter aus Edelstahl für ECM Espressomaschinen

Ab ca. 2021 nimmt ECM den neuen Edelstahl Filterhalter mit ins Sortiment auf. Die neuen ECM Premium Filterhalter sind in der Optik den Profi-Filterhaltern vergleichbar: schräger Griff, Chromkappe, jedoch etwas veränderte Form bei den Ausläufen.
Die Premium Filterhalter bietet ECM mit 1 Auslauf, 2 Ausläufen und als bodenlosen Gran Crema an. Neben dem noch höhreren Gewicht und die Edelstahlausführung bieten die Premium-Filterhaltern noch einen weiteren entscheidenden Pluspunkt: die höhere Form des Sieb-Korpus. Damit passen auch höhere Siebe problemlos in den Filterhalter und das leidige Thema, ob sich der Filterhalter mit diesem oder jenem Sieb noch in die Brühgruppe einspannen lässt (weil das Sieb zu hoch ausfallen könnte und daher überstehen würde) entfällt. Mit den ECM Premium-Filterhaltern passen nun z.B. VST Siebe von 7Gramm bis 25 Gramm alle in jeden Filterhalter der Premium Edelstahl-Ausführung.

ECM ESE-Pad-Filterhalter Cialda für ECM Espressomaschinen

Speziell für ESE Pads kann für jede ECM Espressomaschine der ECM Profi-Pad-Filterhalter Cialda in der Profi-Ausführung mit Chromkappe verwendet werden. Der Durchfluss wird unten am Auslauf des Filterhalters reguliert, sodass auch mit dem Cialda eine schöne Crema entsteht. Der ECM Filterhalter Cialda wird im Design der Profi-Filterhalter von ECM, jedoch mit geradem Griff, angeboten.
Weiterführende Informationen zum ECM Pad-Filterhalter Cialda und zur Justierung bzw. Druckanpassung finden Sie auf unserer Informationsseite ECM Cialda Pad-Filterhalter.

Ersatzteile für ECM Filterhalter

Für ECM Filterhaltern gibt es auch die gängigsten Verschleißteile als Ersatzteile nachzukaufen. 

ECM Tassensiebe als Ersatzteile für ECM Filterhalter

ECM Tassensiebe sind für 1 Tassen (7-10 Gramm), 2 Tassen und für den bodenlosen Filterhalter Gran Crema erhältlich. Auch sind Cialda-Pad-Siebe für ESE Kaffeepads erhältlich. Diese sind passend zur neuen Ausführung der ECM Tamper, die seit 2022 nun mit einem Basis-Durchmesser mit 58,5mm ausgeliefert werden. Auch ein 1-Tassensieb für 8 Gramm wird von ECM angeboten.
Wer jedoch - zusammen mit einem neuen ECM Tamper mit 58,5mm Durchmesser - mit einem Präzisionssieb liebäugelt, dem raten wir zu einem VST Präzisionssieb. Diese sind in den Spezifikationen sehr eng gefertigt und daher sind bei diesen Sieben keine Passform-Probleme zu erwarten. 
Ob Sie die VST Siebe mit oder ohne Rand auswählen spielt bei den ECM Filterhaltern ansich keine Rolle. Beide Versionen, auch die randlose Ausführung, halten in den ECM Filterhaltern sehr gut. Da die Vorteile bei randlosen Sieben unserer Meinung nach überwiegen und der Trend bei den Profis zu den randlosen Sieben geht empfehlen wir für ECM Manufacture v.a. die randlosen Siebe.
Bei den Profi-Filterhaltern von ECM passen alle VST-Siebe in den bodenlosen Gran Crema, bei den Profi-Filterhaltern mit Auslauf (1er und 2er) können Sie VST Siebe von 7 Gramm bis 20 Gramm verwenden.
Bei Gastro-Filterhaltern älterer Ausführungen wird es beim 20g VST Sieb hingegen knapp, sodass wir hier maximal ein 18Gramm VST-Sieb empfehlen.
Völlig frei in der Auswahl sind Sie bei den ECM Edelstahl-Filterhaltern in der Premium-Ausführung. Durch den höheren Korpus passen hier alle VST Siebe von 7Gramm bis 25Gramm hinein, egal ob bodenloser Gran Crema oder Premium-Filterhalter mit Auslauf.

ECM Haltefedern als Ersatzteile für ECM Filterhalter

Mit der Zeit lässt die Spannung der Haltefeder im Filterhalter nach, was sich bei randlosen Tassensieben bemerkbar machen kann. Wenn dieses schnell beim Ausklopfen herausrutscht hilft eine Ersatz-Haltefeder. Es gibt jedoch auch noch etwas dickere Haltefedern, um das randlose Sieb noch besser im Filterhalter zu fixieren.

ECM Griffe als Ersatzteile für ECM Filterhalter

Manchmal leidet auch der Griff des Filterhalters. Zwar ist er recht robust, dennoch gibt es so manch unglückliches Missgeschick, die einen Wechsel erforderlich machen. Für die Gastro-Filterhalter können wir leider keine der schwarzen Ersatzgriffe nachbestellen. Für die ECM Profi-Filterhalter sind jedoch die Chromkappe und das schwarze Zwischenstück als Ersatzteile erhältlich. Der Griff ist jedoch verklebt, sodass ein Austausch auf eigene Gefahr erfolgt, da Schäden beim Wechsel entstehen könnten. 
Nicht erhältlich ist der Korpus (also der vordere Teil für die Siebaufnahme).

Passende Tamper für den ECM Filterhalter

Alle ECM Filterhalter haben alle einen Siebdurchmesser von ca. 58 mm, für die alle ECM Tamper geeignet sind.
Durch eine Umstellung des Durchmessers bei der Tamperbasis des planen und konvexen ECM Tampers kann mit älteren Sieben die Passform ein wenig problematisch werden. Die neuen Standard-Tassensiebe von ECM für 1 Tasse und für 2 Tassen sind jedoch im Material und in der Oberflächenveredelung deutlich verbessert worden, sodass wir Ihnen ohnehin zu einem neuen Sieb raten würden. Die ECM Tamper sind auch im Design passend zu den ECM Filterhaltern. Schwarze Griffe oder Holzgriffe sind jeweils passen bei den ECM Tampern und den ECM Filterhaltern erhältlich, sodass die Optik perfekt aufeinander abgestimmt werden kann. 

Vorteile der ECM Profi Filterhalter mit Chromkappe

Die bisherigen Gastro ECM Filterhalter hatten einen durchgehend schwarzen Griff aus Kunststoff und waren bis zur Einführung der Technika 4 bzw. Mechanika 4 als Standardausführung bei jedem Modell enthalten.
Mit der Einführung der Technika 4 und Mechanika 4, mittlerweile auch bei den anderen ECM Espressomaschinenmodellen, werden bei diesen Modellen ausschließlich ECM Profi Filterhalter mitgeliefert. Diese ECM Profi Filterhalter haben ein verchromtes Griffende, das durch entsprechende Materialien jedoch nicht heiß wird.
Sie sind deutlich schwerer und nehmen dadurch noch besser die Wärme auf.
Ein ECM Profi Filterhalter mit 1 Auslauf ist in der Profi-Ausführung z.B. ca. 90 Gramm schwerer im Vergleich zum bisherigen ECM Gastro-Filterhalter.
Diese Gewichtszunahme fällt jedoch kaum auf, da die ECM Profi Filterhalter besser austariert sind und besser in der Hand liegen. Die bisherigen ECM Filterhalter hatten ihren Schwerpunkt vorne. Bei einem ECM Profi Filterhalter liegt der Schwerpunkt dagegen in der Mitte und somit hält er in der Hand gut das Gleichgewicht.
Die ECM Profi Filterhalter gibt es als Profi Zubehör passend für alle ECM Espressomaschinen Modelle (auch für die älteren Baureihen, sowie für die ECM Casa) und auch für andere Espressomaschinen mit E61 Brühgruppe. Seit 2013 sind die ECM Profi Filterhalter auch mit schrägem Griff erhältlich, die ein noch leichteres Einsetzen in die Brühgruppe ermöglichen, jedoch von ECM nur für den Einsatz in den ECM Espressomaschinenmodellen mit Rotationspumpe empfohlen werden. Mittlerweile hat ECM komplett auf die schräge Griffausführung umgestellt.

Vorteile der ECM Premium Filterhalter aus Edelstahl mit Chromkappe

Ein ECM Premium Filterhalter mit Chromkappe sind verglichen mit der Profi-Ausführung noch etwas schwerer aber genauso ergonomisch und austariert in der Form und mit schrägem Griff.
Durch die Ausführung in Edelstahl kann hier kein Chrom mehr abblättern und unschöne Veränderungen im Inneren des Korpus, also um den Auslauf herum, entstehen nicht mehr oder lassen sich leicht entfernen. 
Hauptvorteil ist für uns ganz klar der noch höhere Korpus, sodass in alle Premium Filterhalter von ECM alle Siebgrößen problemlos eingesetzt werden, ohne dass das Sieb oben übersteht und damit der Filterhalter nicht mehr in die Brühgruppe eingespannt werden kann. Damit steht dem ambitionierten Barista die breite Auswahl aller VST-Siebe als Option offen: vom 7g- Eintassensieb bis zum 25g-VST-Sieb sind alle Siebe problemlos im ECM Premium Filterhalter möglich, egal ob mit Auslauf oder ohne (bottomless).

Flügeldicke der Siebträger und Gruppendichtungswechsel

Wenn der Griff des Filterhalters beim Einspannen nicht mehr mittig steht, ist das für manche nicht gar so tragisch - andere empfinden dies als sehr störend. 
Ursache dafür sind zum einen
  • die Flügeldicke des verwendeten Filterhalters
  • die Dicke der eingesetzten Gruppendichtung
Für ECM Espressomaschinen gibt es mittlerweile drei verschiedene Dichtungsring-Ausführungen. Für die ersten Baureihen von ECM Casa, wie z.B. der CM Casa 1, ECM Casa Prima, ECM Casa Seconda, ECM Casa Speciale und ECM Bodicelli, und nur für diese (!), gibt es einen dünneren Dichtungsring mit ca. 7,8 mm Höhe. Dieser Dichtungsring ist nur für diese Modelle und Baureihen zu verwenden und passt aufgrund der Form auch nicht in die Brühgruppe der ECM Casa 4 oder ECM Casa 5 und auch nicht in die E61 Brühgruppe der anderen ECM Espressomaschinenmodelle.

Für alle anderen Espressomaschinen war bisher der etwas dickere E61 Dichtungsring zu verwenden. Er hat eine Dicke von ca. 8mm, wobei diese Dicke produktionsbedingt Schwankungen unterliegt und etwas dicker oder dünner ausfallen kann. Auch die drei innenliegenden Schlitze und die Prägungen des Dichtungsrings können je nach Charge unterschiedlich ausfallen.
Mit den neuen ECM Manufacture Espressomaschinenmodellen wir ab ca. 2021 v.a. bei den Rotationspumpenmodellen ein weiterer Dichtungsring für die E61 Brühgruppe verbaut. Dieser ECM E61 Brühgruppendichtungsring hat nun eine Dicke von 8,5mm.

Als Folge dieser Unterschiede in der Dicke der Gruppendichtungen kann der Filterhalter beim Einspannen etwas zu weit links (Dichtung zu dick) oder zu weit rechts (Dichtung zu dünn) stehen. Bei zu dünnen Dichtungen gibt es weitere Dichtungsringe aus Papier, die unter der Gruppendichtung in der Brühgruppe eingebaut werden, sodass der Filterhalter mittig steht. Prinzipiell können in Geräten ab der Baureihe 4 aber beide Dichtungsring-Ausführungen verwendet werden. Als Standard ist weiterhin die Ausführung mit 8,0mm zu betrachten. Wer jedoch den Filterhalter eher etwas strammer eingesetzt haben möchte, sollte den 8,5mm Dichtungsring wählen.

Es liegt jedoch nicht nur an der Dicke der Gruppendichtungen, sondern auch an der Flügelstärke der ECM Filterhalter. Diese seitlichen Flügel können sich mit der Zeit abnutzen, weshalb der Filterhalter im Laufe der Zeit immer weiter rechts positioniert ist. Abhilfe schaffen hier die bereits genannten Papierdichtungen - oder ein neuer Filterhalter.
Mit den schrägen Filterhaltern, die ECM speziell für die Rotationspumpenmodelle anbietet, sind die Flügel bewußt etwas dicker gestaltet worden, sodass der Filterhalter zu Beginn tendentiell eher etwas weiter links positioniert ist und im Laufe der Zeit zur Mitte wandert. Hier gab es bei den Filterhaltern jedoch chargenbedingte Schwankungen in der Flügeldicke, sodass einige Kunden - je nach Zusammenspiel mit der Dicke der Gruppendichtung und nach Espressomaschinenmodell - den Filterhalter kaum noch einspannen konnten. Kunden mit einem solchen Problem sollten daher eher zu einem 8mm Dichtungsring greifen. 
Mittlerweile sind die Filterhalter einheitlicher in der Flügeldicke, sodass die schrägen ECM Filterhalter bei allen Modellen eingesetzt werden können und nicht nach Pumpenart unterschieden werden muss.

Der bodenlose ECM Filterhalter Gran Crema

Der bodenlose Filterhalter, auch bottomless oder naked Portafilter genannt wird von ECM als Filterhalter Gran Crema bezeichnet. Wer ein Video oder entsprechendes Foto einer Extraktion aus einem bodenlosen Filterhalter gesehen hat wird von diesem Anblick wohl schwer wieder loskommen. Die Crema, die sich langsam unten am Sieb sammelt und dann mit den typischen Tigerstreifen als üppiger Strahl in die Tasse läuft, ist schnell der Traum des frisch gebackenen Barista und so dauert es nicht mehr lange, bis der ECM Gran Crema in Gebrauch genommen wird. Und in der Tat - ein immer wieder schöner Anblick. Wobei der Gran Crema auch durchaus seine Tücken hat und die anfängliche Freude schnell getrübt werden kann. Aber dazu später unter Tipps zum ECM Gran Crema.
 

Was ist ein bodenloser Filterhalter bzw. was ist der Gran Crema?

 
  • Der ECM Profi Filterhalter Gran Crema ist ein sogenannter bodenloser Filterhalter (bottomless/naked portafilter). Er besteht lediglich aus einer Halterung mit Griff und einem Sieb für bis zu 21 g Kaffeemehl, andere Siebe sind jedoch auch möglich.
  • Der Gran Crema hat keinen Auslauf unter dem Sieb und kann auch mit einem 1-Tassensieb bzw. mit einem 2-Tassensieb oder anderen Sieben (bei VST Sieben z.B. bis zu 25g Kaffeemehl) verwendet werden. Umgekehrt ist das Brühsieb des ECM Filterhalters Gran Crema zu hoch, um es in den Filterhaltern mit einem oder zwei Ausläufen zu verwenden. (Ausnahme: es gibt auch bodenlose Filterhalter, die keine gerade Wandung haben, sondern die nach unten hin enger zulaufen. Hier passen manchmal die höheren Siebe nicht mehr hindurch. In einem solchen Fall unbedingt die Öffnung unten nachmessen und die Passform zu den Sieben kontrollieren)
  • Unter dem Gran Crema Filterhalter kann nur eine Tasse für den Espressobezug gestellt werden, da der Strahl nicht aufgeteilt werden kann. Ist ansich logisch, dem ein oder anderen Nutzer jedoch vor dem Kauf nicht bewusst. Daher hier bewusst dieser Hinweis.
  • Während ein Auslauf eventuelle Tampingfehler kaschiert - denn die unten geschlossene Form eines Filterhalters mit Auslauf sammelt alles an Extraktion was aus dem Sieb herausläuft und bündelt dies im Auslauf, egal aus welcher Richtung diese Strahlen kommen. Bei einem bodenlosen Filterhalter fehlt diese Bündelung oder Aufsammeln. Das hat einen Vorteil, aber auch einen Nachteil: durch den fehlenden Auslauf wird die Crema nicht zerstört, sie kann ungehindert nach unten ablaufen. Was als Vorteil klingt entpuppt sich bei Tampingfehlern aber schnell als Nachteil: bei Channeling oder anderen Extraktionsfehlern können die Strahlen auch ungehemmt in alle Richtungen spritzen.  

Warum gibt es einen bodenlosen Filterhalter?

Der bodenlose Filterhalter bietet zwei Vorteile: durch den fehlenden Auslauf kann zum einen die Crema ungehindert in die Tasse laufen - ein unwiderstehlicher Anblick, bei dem wohl jeder Lust auf einen Espresso oder Kaffee bekommt (gutes Tampern vorausgesetzt und mit ausreichend feinem Mahlgrad des Kaffeemehls befüllt)!
Der zweite Vorteil ist das größere Tassensieb dieses Filterhalters. Im ECM Profi Filterhalter Gran Crema ist damit die Zubereitung einer großen Tasse Café Crème mit unglaublich viel Crema aus 21 g Kaffeemehl oder je nach Siebhersteller auch mit noch mehr Kaffeemehl möglich. 
Dies ist v.a. in den USA oder in Australien ein wichtiger Aspekt, denn hier werden bevorzugt grössere Kaffeemengen extrahiert und die kleinen 7g oder 15g Siebe sind dort eher unbekannt.
Durch die größere Kaffeemehlmenge wird bei einer großen Tasse Kaffee die sogenannte Überextraktion des Kaffeemehls vermieden, die den Kaffee sonst zu sauer oder gar zu bitter werden ließe, wenn er mit nur 7 oder 14 g Kaffeemehl bei gleicher Wassermenge zubereitet wird. Da das 21g-Tassensieb für die Filterhalter mit Auslauf meist zu hoch ist, wurde der bodenlose Filterhalter entwickelt. Mittlerweile sind bodenlose Filterhalter jedoch auch ein beliebtes Espressomaschinenzubehör geworden, mit dem man die Technik des Tamperns gut überprüfen kann: ohne seitliches Spritzen, hat der Barista gute Arbeit geleistet. Spritzt es seitlich heraus, wird es mit etwas Übung aber bestimmt bald klappen!

Tipps zum ECM Filterhalter Gran Crema

Das Problem kennt sicherlich jeder neue Nutzer eines bodenlosen Filterhalters: statt des erhofften satten Strahls, der sich langsam unten am Sieb sammelt und dann immer dicker werdend mit einer schönen, getigerten Crema in die Tasse fließt, spritzt der Espresso unten am Sieb seitlich in feinen Strahlen in alle Richtungen heraus. Eine Freude ist das dann nicht und es gibt zudem ein ziemliches Gespritze um die Espressomaschine herum.

Schnell gerät das Sieb in Verdacht - oder der Filterhalter selbst. Doch beide sind, zumindest wenn man von hochwertigen Präzisionssieben mit Zertifierung in der Lochungsverteilung ausgeht, bestimmt nicht die Verursacher. Die Ursachen sind an anderer Stelle zu suchen: beim Barista selbst.

Die Ursache für dieses unschöne Spritzen liegt häufig am Tampern. Im Kaffeepuck bilden sich kleine Kanäle durch die dann die Extraktion schneller erfolgen kann, als durch die dichter getamperten Stellen. Dann spritzt der Espresso in dünneren oder kräftigeren Strahlen seitlich heraus. Davor schützt auch das VST-Sieb oder ein anderes hochwertiges Brühsieb nicht. Und bei diesen ist dann auch die Ursache nicht zu suchen.

Auch eine verstopfte Düse bzw. ein verstopfter Sprühverteiler in der Brühgruppe kann in manchen Fällen schuld sein. Wenn hier ein Teil der Löcher, zuständig für die gleichmäßige Verteilung des Wassers innerhalb der Brühgruppe, verstopft sind, findet die Extraktion verstärkt an den anderen Stellen der Brühgruppe statt. Damit kommt es zu einer Überextraktion auf einer Seite des Brühsiebes. Dies wäre auch am Duschensieb zu bemerken, wenn es hier nicht gleichmäßig herauströpfelt, sondern an einer Stelle deutlich stärker, an einer anderen Stelle kaum heraustropft. In den meisten Fällen ist jedoch das Tamping die Hauptursache.

Das Problem kann durch homogeneres Tampern beseitigt werden. Das Kaffeemehl sollte daher vor dem Anpressen gleichmäßig und plan verteilt sein. Dann mit gleichmäßigem Druck anpressen und mit einer Drehbewegung die Oberfläche glatt polieren. Nochmaliges Klopfen um z.B. Kaffeemehlreste am Rand des Siebes zu beseitigen ist umstritten bzw. mittlerweile nicht mehr üblich. Möglicherweise liegt es auch an einem zu groben Mahlgrad, den Sie beim Gran Crema daher eher etwas feiner einstellen sollten, damit die Extraktion nicht zu schnell erfolgen kann.
Wichtig ist auch das passgenaue Tampen, also die Verwendung eines Tampers mit zum Sieb passenden Durchmesser (idealerweise 58,4 mm bei Präzisionssieben), sodass möglichst viel vom Kaffeemehl getampt werden kann. Damit kann das Channeling vermieden oder deutlich reduziert wird.

In Espresso-Foren gibt es noch viele weitere Tipps. Haben Sie etwas Geduld beim Ausprobieren. Mit entsprechender Übung klappt das bestimmt auch bald bei Ihnen! 

Der ECM Profi Filterhalter Cialda für ESE Kaffeepads

Der ECM Profi Filterhalter Cialda ist für den Einsatz von E.S.E.-Kaffeepads in einer ECM Espressomaschine gedacht. Der ECM Profi Filterhalter Cialda hat daher keinen typischen, gebogenen Auslauf, sondern einen zylindrischen Auslauf direkt unter dem Sieb. An diesem Auslauf kann der Durchfluss reguliert werden.

Der Durchfluss wird durch Verengen des Auslaufes geringer und verbessert dadurch die Bildung der typischen Espresso-Crema. Das ESE Kaffeepad sollte nicht zu viel Spiel im Filterhalter haben, sodass die Crema-Bildung gut erfolgen kann. Im ECM Filterhalter Cialda können nur ESE Kaffeepads mit 44mm Durchmesser verwendet werden. Andere Pad-Systeme sind für diesen Filterhalter nicht kompatibel.

Weitere Tipps zur Handhabung des ECM Profi Filterhalters Cialda für ESE Kaffeepads finden Sie auf unseren Informationsseiten

ECM Tamperstation: Kompatibilität mit ECM Filterhaltern der verschiedenen Ausführungen

Die ECM Tamperstation aus Aluminium wurde in der ursprünglichen Form mit einer Standard-Aussparung ausgeliefert, die nur für die ECM Gastro-Filterhalter oder die ECM Profi-Filterhalter mit geradem Griff geeignet war.

Mit der neuen Ausführung der ECM Tamperstation aus Aluminium wird diese mit einer höheren Aussparung für den Filterhaltergriff versehen, sodass der Griff von geradem und schrägem Filterhalter nicht an der Aussparung aufliegen und damit beide Filterhalterausführungen passen.
Der Filterhalterkopf ruht dann auf der gummierten runden Oberseite bzw. auf dem mittlerweile eingefügten Kunststoff-Ringeinsatz und wackelt daher nicht (ausser es wird beim Tampen gleichzeitig auch auf den Griff gedrückt, sodass der Filterhalterkopf wieder angehoben wird).
Filterhalter mit schrägem Griff passen auch hier perfekt und wackeln beim Tampen nicht - und die Oberfläche des Siebes im Filterhalter ist exakt waagerecht ausgerichtet.
Filterhalter mit geradem Griff kippten in der ursprünglichen Ausführung mit Gummiring durch die tiefere Aussparung und das Gewicht des Griffes etwas nach vorne weg, sodass der Filterhalter leicht schräg stand - allerdings v.a. bei leerem Filterhalter ohne Sieb und Kaffeemehl und auch nur minimal. Die leicht schräge Oberfläche konnte beim Tampen gut ausgeglichen werden und war ansich kein gravierendes Problem. Mit dem neuen Ringeinsatz ist die Passform jedoch weiter verbessert worden. Da die Filterhalter mit geradem Griff nicht mehr verfügbar sind ist diese Fragestellung bei einem Neukauf von Filterhalter und ECM Tamperstation mittlerweile hinfällig.

Mit den neuen Premium Edelstahl-Filterhaltern von ECM wird der Umstieg auf eine neuere ECM Tamperstation notwendig. Sie hat eine Höhenverstellung, mit der die Auflage des Filterhaltergriffs korrekt eingestellt werden kann. Damit ist die neue ECM Tamperstation für alle ECM Filterhalter geeignet: für ECM Profi-FIlterhalter - egal ob mit schrägem oder mit geradem Griff  - und auch für ECM Premium Filterhalter mit höherem Korpus. Die Ausführung in hochwertigem Edelstahl ist schwerer als die Aluminium-Version, ist aber auch durch die Ausführung in Edelstahl noch wertiger und robuster. 

Kaffeenudel.de
2017-09-25 09:26:00 /