Wasserhärte für Espressomaschinen

Wasserhärte für Espressomaschinen

Bildquelle: ECM Manufacture GmbH

Optimale Wasserhärte für ECM Espressomaschinen durch Wasserfilterpads und Wasserfilterkartuschen

Letzte Aktualisierung: 04/2022

So gönnen Sie Ihrer Espressomaschine die optimale Wasserhärte: Anwendung und Tipps zu Wasserfilterbeuteln und Filterkartuschen

Die optimale Wasserhärte ist für den Betrieb einer Espressomaschine sehr wichtig. Nur mit dem optimalen Härtegrad kann der Kaffee bzw. Espresso den Geschmack optimal entfalten. Je weniger Kalk im Wasser enthalten ist, desto eher lassen sich Verkalkung und damit eventuelle Verschleißerscheinungen vermeiden, die sonst zu teuren Reparaturkosten führen können.
Durch Wasserfilterbeutel oder Wasserfilterkartuschen oder einem anderen Entkalkungsprinzip läßt sich sehr einfach die Wasserhärte verbessern. Dennoch tauchen immer wieder Fragen zur optimalen Wasserhärte oder zur Verwendung von Entkalkungspatronen oder Wasserfilterbeuteln auf, die wir hier gerne beantworten möchten.

Neben der regelmäßigen Entkalkung, auf die wir auf unserer Informationsseite Entkalken bei ECM Espressomaschinen näher eingehen, kann bei ECM Espressomaschinen je nach Modell und Baureihe auf unterschiedliche Weise die Wasserhärte reduziert werden. Nachstehend möchten wir Ihnen daher auch Tipps zur Verwendung von Filterbeuteln oder Filterkartuschen geben und auch einige Neuerungen im Produktsortiment von ECM bezüglich Wasserenthärtungsprodukten geben.

Das optimale Wasser für ECM Espressomaschinen

Die Verwendung eines ECM Wasserfilters oder eines anderen Filtersystems ist v.a. bei Leitungswasser mit hohen Härtegraden zu empfehlen. Achten Sie auf einen regelmäßigen Austausch des Wasserfilters, da dieser je nach Härtegrad Ihres Leitungswassers unterschiedlich lang in seiner Kapazität die Wasserhärte reduzieren kann. Aus hygienischen Gründen ist in jedem Fall spätestens nach 3 Monaten ein Wasserfilter - egal ob Kartusche oder Pad - zu wechseln.
Nicht uneingeschränkt zu empfehlen ist der Gebrauch von stillen Mineralwässern, selbst wenn diese niedrige Härtegrade besitzen sollten. Sie enthalten statt der Kalkbildner unter Umständen andere Mineralstoffe, die ebenfalls zu (teilweise noch hartnäckigeren) Ablagerungen im Kessel führen und einen vermeidbaren Service herbeiführen können.
Verwenden Sie besser Leitungswasser und einen Wasserfilter oder Filterbeutel, um das Gerät vor Verkalkung zu schützen. Dies kann über Wasserfilterkartuschen oder Wasserfilterpads im Tank der Espressomaschine erfolgen oder über einen Tischfilter, sofern Sie das Wasser auch für Ihre Getränke oder für die Teezubereitung verwenden möchten.

Wichtiger Hinweis: Die Verwendung eines Wasserfilters/Filterbeutels ersetzt nicht die regelmäßige Entkalkung! Diese ist auch bei Wasserentkalkung erforderlich, um den Kessel kalkfrei zu halten.

Aufsteck-Wasserfilter bei alten Wassertanks

Bildquelle: ECM Manufacture GmbH

Der Anschluss des Wasserfilter bei ECM Espressomaschinen

Mittlerweile sind keine Aufsteck-Wasserfilter mehr über ECM Manufacture erhältlich. Diese wurden durch Wasserfilter mit Adaptersystem umgestellt. 

Sollten Sie dennoch einen Aufsteckfilter verwenden wollen, können Sie dies weiterhin tun. Allerdings ist dies nur bei Vibrationspumpen-Modellen ratsam, da Rotationspumpen das Granulat aus den Kartuschen ziehen und damit Schaden nehmen können. Dieses Problem wurde mit den neuen Adapter-Kartuschen (Aroma-C-Filter) behoben.

Da die neuen Aroma-C-Wasserfilter nur bei ECM Espressomaschinenmodellen mit dem neuen Edelstahladapter eingesetzt werden können, stellt sich die Frage, welche Entkalkungsmöglichkeiten bei älteren Baureihen mit anderen Adaptern oder mit der Schlauchversion zur Verfügung stehen.

Wasserfilterpads

Bildquelle: ECM Manufacture GmbH

Wasserhärte reduzieren / Verwendung von Aufsteckfiltern bei ECM Espressomaschinen der Baureihe 1 und 2

ECM Espressomaschinen der Baureihe 1 und 2 haben zwei Schläuche, die in den Wassertank führen. Aufsteckfilter werden auf den Schlauch aufgesteckt, der als Zulauf für die Vibrationspumpe dient. Wegen der Wasserstopp-Funktion, die bei einigen Geräten bei dieser Baureihe mit Stäben im Tank gelöst wird, sind solche Aufsteckfilter nicht immer praktisch. Daher empfehlen wir für diese Modell-Baureihen die Verwendung von Wasserfilterbeuteln oder von Tischfiltern.

Wasserfilterpads

Bildquelle: ECM Manufacture GmbH

Wasserhärte reduzieren / Verwendung von Aufsteckfiltern bei ECM Espressomaschinen der Baureihe 3

ECM Espressomaschinen der Baureihe 3 haben einen Schläuch, der als Rückführung in den Wassertank führt. Die Ansaugung der Vibrationspumpe erfolgt über den Messingadapter. Auf diesen können Aufsteckfilter mit einem kurzen Stück Schlauch aufgesteckt werden. Wegen der Wasserstopp-Funktion, die bei Geräten dieser Baureihe über einen Mikroschalter unter dem Wassertank und damit über das Gewicht des Wassertanks erfolgt, sind solche Aufsteckfilter nicht immer praktisch, da sie fälschlicherweise eine Füllmenge im Tank vortäuschen. Somit kann der Wasserstopp nicht richtig funktionieren. Daher empfehlen wir für diese Modell-Baureihen die Verwendung von Wasserfilterbeuteln oder von Tischfiltern.

Alte ECM Aufsteck-Wasserfilterkartuschen

Bildquelle: ECM Manufacture GmbH

Wasserhärte reduzieren / Verwendung von Aufsteckfiltern bei ECM Espressomaschinen der Baureihe 4

ECM Espressomaschinen der Baureihe 4 haben einen Edelstahladapter. Zu unterscheiden ist bei dieser Baureihe bei der Verwendung von Aufsteckfiltern zwischen Espressomaschinenmodellen mit Vibrationspumpe und solchen mit Rotationspumpe.

  • Espressomaschinenmodell mit Vibrationspumpe:
    Auf den Anschluss des Edelstahladapters können Aufsteckfilter mit einem kurzen Stück Schlauch aufgesteckt werden. Die Filterkartuschen sollten vor dem Einsetzen unbedingt gut durchgewässert werden, da sonst Druckschwankungen entstehen könnten. Die Verwendung von Wasserfilterbeuteln oder von Tischfiltern ist selbstverständlich als Alternative ebenso möglich.
  • Espressomaschinenmodell mit Rotationspumpe:
    Es sollten keinesfalls Wasserfilterkartuschen zum Aufstecken mittels Schläuchen verwendet werden, so wie diese vor der Einführung der Aroma-C-Wasserfilter von ECM (ca. 2020) angeboten wurden. Die leistungsstarken Rotationspumpen können bei diesen Filtern Entkalkungsgranulat aus der Kartusche ansaugen und die Pumpe kann damit Schaden nehmen. Daher ist bei Rotationspumpenmodellen die Verwendung von Wasserfilterbeuteln oder von Tischfiltern zu empfehlen. 
    Da diese Modelle jedoch der Baureihe 4 und 5 entsprechen, die mit einem Edelstahladapter im Wassertank ausgestattet sind, sind bei diesen Modellen die neuen Aroma-C-Filter mit Adaptersystem eine gute Wahl für die Wasserenthärtung.
neue Brita Wasserfilterkartuschen

Bildquelle: ECM Manufacture GmbH

Wasserhärte reduzieren / Verwendung von Adapterfiltern bei ECM Espressomaschinen der Baureihe 4 und 5 (ab 2020)

Mit Einführung der neuen Aroma-C-Filterkartuschen mit Adaptersystem können diese bei der Baureihe 4 und 5 unabhängig von der Pumpenart (also bei Modellen mit Vibrationspumpe und bei Modellen mit Rotationspumpe) verwendet werden. 
Die Verwendung von Wasserfilterbeuteln oder von Tischfiltern ist selbstverständlich als Alternative ebenso möglich.

Wichtiger Hinweis: für die Verwendung der Aroma-C-Wasserfilter muss noch der Adapter umgerüstet werden, sodass die Filterkartusche aufgesteckt werden kann. Diese Umrüstung muss nur einmalig erfolgen.

Aufsteck-Wasserfilter bei alten Wassertanks

Bildquelle: B.Scheffold (Danuba)

Der Anschluss des Aufsteck-Wasserfilter bei ECM Espressomaschinen der Baureihen 1 und 2 mit 2 Schläuchen im Wassertank

Bei älteren Modellen der ECM Espressomaschinen führen in den Wassertank zwei Schläuche: ein kürzerer für den Rücklauf und ein längerer, am Ende eingekerbter Schlauch mit einem Kunststoffsieb für die Ansaugung des Frischwassers. Auf diesen längeren Schlauch wird der Wasserfilter aufgesteckt, nachdem das Kunststoffsieb abgezogen wurde.
Bei neueren Modellen der ECM Espressomaschinen ist meistens der Wassertank mit einem Wassertankadapter angeschlossen. Der Wasserfilter wird dann auf den zusätzlich mitgelieferten Schlauch aufgesteckt und dieser mit dem Adapter verbunden.
Aufsteck-Wasserfilter bei neuen Wassertanks

Bildquelle: B.Scheffold (Danuba)

Der Anschluss des Aufsteck-Wasserfilter bei ECM Espressomaschinen der Baureihe 4 mit Adapter im Wassertank

Bei der Auslieferung der neueren ECM Espressomaschinenmodelle mit Wassertankadapter befindet sich im Wassertank ein zusätzlicher Wasserschlauch.
Dieser ist zum Anschluß eines Wasserfilters gedacht: der Schlauch wird am Adapter des Wassertanks befestigt und am anderen Ende mit dem Wasserfilter verbunden. Ohne Wasserfilter wird der Schlauch nicht benötigt.
Abgesehen vom Schlauch des Wasserfilters befindet sich durch das Adaptersystem kein weiterer Schlauch mehr im Wassertank, der beim Reinigen oder Entnehmen des Tankes stören könnte.
Wichtiger Hinweis: Aufsteck-Wasserfilter sind nicht bei Rotationspumpenmodellen zu empfehlen. Für diese verwenden Sie entweder Wasserfilterbeutel oder die ECM Aroma-C-Wasserfilterkartuschen (nur kompatibel mit ECM Manufacture Espressomaschinen mit Edelstahladapter)
Montage Adapter für Aroma C Wasserfilter

Bildquelle: ECM Manufacture GmbH

Der Anschluss des Aufsteck-Wasserfilter bei ECM Espressomaschinen der Baureihe 4 mit Adapter im Wassertank

Für ECM Manufacture Espressomaschinen der Baureihe 4 und 5, sowie für ECM Espressomaschinenmodelle mit Edelstahladaptersystem im Wassertank können seit 2020 die praktischen Aroma-C-Wasserfilter mit Adaptersystem verwendet werden, unabhängig von der Pumpenart.
Die ECM Aroma-C Wasserfilter sind, nach einmaliger Umrüstung des Edelstahladapters mit dem Wassertank-Adapter Set für ECM Aroma C Wasserfilter, bequem im Wassertank im Adapter einzustecken. Durch den Durchfluss des Wassers im Wassertank durch den BRITA Aroma-C Wasserfilter wird das Wasser schon vor dem Brühvorgang gefiltert, sodass Sie stets frisch gefilteres Wasser verwenden.
Um die Einstellung des ECM Aroma-C Wasserfilters auf die regionale Wasserhärte einzustellen liegen jedem Aroma-C Wasserfilter Doppelpack zwei Teststreifen zur Überprüfung der Wasserhärte bei.
Für die Verwendung der neuen ECM Aroma C Wasserfilter von BRITA muss vor dem ersten Einsatz eine Umrüstung am Edelstahl-Adapter im Wassertank erfolgen.
Sie benötigen dazu das Wassertank-Adapter Set komplett bestehend aus Kunststoff Aromafilter und Edelstahladapter für die Erstmontage im Wassertank beim Einsatz von ECM Aroma-C-Wasserfilterkartuschen in ECM Manufacture Espressomaschinen.
Dazu wird der Edelstahladapter am Wassertank gemäß der nachstehenden Montageanleitung montiert. 

Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Montage des Aroma-C-Adapters:

  • Entnehmen Sie den Wassertank aus dem Gerät.
  • Schrauben Sie den unteren Teil, den Stutzen, auf der Aussenseite des Wassertanks vorsichtig ab und entnehmen Sie den oberen Teil mit dem Schlauchanschluss aus dem Wassertank. Der untere Teil, der Stutzen, wird später unverändert wieder verwendet.