Getränke aus dem Kaffeevollautomaten

Kaffeevollautomaten

Bildquelle: B.Scheffold (Danuba)

Über die Entwicklung von Kaffeevollautomaten und leckere Kaffeegetränke aus dem Kaffeevollautomaten

Letzte Aktualisierung: 04/2022

Die richtige Kaffeeauswahl für Kaffeevollautomaten und leckere Kaffeespezialitäten, zubereitet mit dem Kaffeevollautomaten

Wer hat eigentlich den Kaffeevollautomaten erfunden, wann wurde er entwickelt bzw. erstmals auf den Markt gebracht? Soviel vorneweg: der erste Kaffeevollautomat wurde von Saeco erfunden und 1985 wurde der erste Solis-Kaffeevollautomat der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Wenn Sie mehr darüber wissen wollen wird Sie unsere Informationsseite über die Geschichte der Kaffeevollautomaten sicherlich interessieren.

Kaffeevollautomaten sind eigentlich überall zu Hause. Im Büro oder in der Gastronomie sind sie kaum noch wegzudenken. Zumindest hatten sie bis zu Beginn der 2020er einen richtigen Erfolgskurs zu verzeichnen. Kein lästiges Kaffeekochen für die ganze Abteilung, kein lästiges Entleeren des Kaffeefilters (was ja meistens nicht reibungslos funktioniert), keine Streiterei um die Stärke des Kaffeegetränks. Die richtige Dosierung übernimmt nun der Kaffeevollautomat und liefert auf Knopfdruck kräftig aromatischen Espresso oder leckeren Cappuccino oder Milchkaffee.

Auch zu Hause haben die praktischen Küchengeräte erfolgreich Einzug gehalten. Doch die Kaffeeauswahl gestaltet sich oftmals nicht ganz so einfach, da die Kaffeemischungen bei den einzelnen Modellen mit den jeweiligen Einstellungen sehr unterschiedlich herauskommen.

Wir möchten Ihnen daher einige Tipps und Informationen zur Kaffeeauswahl und zu den verschiedenen Kaffeespezialitäten aus dem Vollautomaten geben, mit denen Sie schnell Ihren neuen Lieblingskaffee finden werden.

Kaffeevollautomaten - Kaffeegenuss auf Knopfdruck

Im Büro und in vielen Gastronomien, Bäckereiketten, Imbishäusern sind Kaffeevollautomaten seit vielen Jahren nicht mehr wegzudenken. Per Knopfdruck kann im Büro jeder sein Lieblingsgetränk wählen oder dem Gast kann bequem und schnell ein stets gleichbleibend gutes Kaffeegetränk serviert werden.

V.a. im Büro eine tolle Sache. Alles was man braucht sind ausreichend frische Tassen in der passenden Größe, einen Vollautomaten, der im Idealfall von einem Service regelmäßig gewartet wird und über den man, wenn möglich, zu günstigen Konditionen den passenden Kaffee für die Zubereitung von Espresso und Kaffee beziehen kann und eine Spülmaschine.

Natürlich kann man unter Umständen den Kaffee selber günstiger kaufen, doch bietet der Kaffeekauf über den Kaffeevollautomatenservice den Vorteil, dass die Einstellungen schon ideal eingestellt sind und somit der Kaffee und Espresso immer gut schmecken.

Kauft man selber den Kaffee, sollte man sich ausreichend über die Einstellmöglichkeiten des Kaffeevollautomaten informieren. Mahlgrad und Kaffeemenge, sowie die Menge an Wasser sollten auf die eigenen Anforderungen perfekt abgestimmt sein. Werden sowohl Espresso als auch Kaffee bzw. Cappuccino von der Belegschaft getrunken, sind zwei Mahlwerke perfekt. Und die richtige Kaffee-Auswahl zu treffen wird je nach Anspruch und Geschmack der Kaffeetrinker eine gewisse Herausforderung darstellen. Oftmals ist der Kaffeekauf über den Service schon aus diesem Grund die stressfreiere Lösung. Uns als Kaffee-Onlinehandel freut natürlich ihr Kaffeekauf bei uns und wir haben für Kaffeevollautomaten leckere Kaffeemischungen für jeden Geschmack.

Wenn auch Kaffeegetränke mit Milch aus dem Kaffeevollautomaten zubereitet werden sollen ist unbedingt auf die richtige Reinigung und Hygiene zu achten. Der saure Milchgeschmack im Kaffee kommt nämlich gar nicht gut an. Dass die Milch sauer im Kaffee schmeckt liegt zum einen an der mangelnden Kühlung, die mit speziellen Kühleinheiten gelöst werden kann, aber auch an der suboptimalen Reinigung der milchführenden Schläuche und Einheiten. Und manchmal wäre eine kleinere Milchpackung anzuraten, wenn es die Belegschaft nicht schafft, die Milch abends in den Kühlschrank zu packen oder wenn einfach nur sehr wenig Kaffee-Milchgetränke zubereitet werden.
Das schlichte Nachspülen mit klarem Wasser hilft, die gröbsten Verschmutzungen aus dem Cappuccinatore (der Milchschäumeinheit am Kaffeevollautomaten) zu beseitigen. Und auf das regelmäßige Reinigungsprogramm -  auch wenn evtl. zu einem falschen Zeitpunkt vom Gerät angemahnt - sollte keinesfalls verzichtet werden. Praktisch für die Cappuccinatore-Reinigung sind übrigens flüssige Cappuccinatore-Reiniger.

Die Reinigung der Brühgruppe sollte ebenfalls nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Hier kann durch das feuchte Kaffeemehl im Behälter sonst ein unhygienischer Zustand entstehen, der leicht vermieden werden kann. Gerade Kaffeevollautomaten für die gewerbliche Nutzung haben hier in den letzten Jahren eine deutlich Verbesserung gebracht. Die Brühgruppe kann bei den meisten Geräten gut entnommen und abgespült werden. Und das sollte aus hygienischen Gründen auch regelmäßig und in kurzen Abständen getan werden.

Dies sollte schon bei der Geräteauswahl vor dem Kauf des Kaffeevollautomaten beachtet werden, denn bei intensiver Nutzung wird ein Gerät, ausgelegt für den privaten Haushalt, schneller Probleme und Verschleißerscheinungen zeigen als ein Kaffeevollautomat für die gewerbliche Nutzung. Zwar ist das oftmals ein deutlicher Preisunterschied, aber häufige Reparaturen machen das Gerät unterm Strich nicht wirklich günstiger.

Auch der Kaffeesudbehälter sollte regelmäßig geleert werden. Neben der Brühgruppe einer der Herde für unhygienische Zustände. Dabei ist auch hier das Problem einfach zu umgehen, indem der stets noch leicht feuchte Kaffeesatz aus dem Behälter regelmäßig und in kurzen Abständen entfernt und der Behälter danach gesäubert wird und z.B. über Nacht trocknen kann.

Die Auswahl des richtigen Kaffeevollautomaten sollte sich auch nach dem Nutzerverhalten orientieren. Im Büro oder in einem Thekenbereicht werden Kaffeevollautomaten mit weniger Auswahlmöglichkeiten sicherlich praktischer und auch fehlerfreier funktionieren, als ein Gerät mit unzähligen Auswahlmöglichkeiten anzubieten. Abfragen, ob der Espresso stark oder schwach, der Kaffee groß oder klein, mit Milch oder Milchschaum oder bei wieviel Grad er gebrüht werden soll, werden eher für zu Hause interessant sein, wenn die Kaffee-Vorlieben sehr unterschiedlich ausfallen. Informieren Sie sich daher ausgiebig über die möglichen Optionen, schauen Sie sich das Gerät vor Ort an und entscheiden Sie dann, ob die Bedienung und Pflege für Sie einfach genug ist oder Sie sich überfordert fühlen. Am Besten ist es natürlich, im Bekannten- oder Familienkreis das passende Gerät schon kennengelernt zu haben. Da fällt der Kauf schon deutlich leichter.

Kaffeenudel.de
2016-06-10 16:46:00 / Kaffeezubereitung

Verschiedene Tampergriffe für ECM Zubehörtamper: neue Griffstücke für planen und convexen ECM Tamper


21.11.2022
Kaffeenudel.de

Tipps zur Umrüstung von Drehventilen und Kippventilen bei der Baureihe 3 (Seriennummer "NP…")


21.11.2022
Kaffeenudel.de

Funnel und Dosierbecher für das perfekte Befüllen von Siebträgern - ohne Streuverluste und perfektes Tampen


21.11.2022
Kaffeenudel.de

Faema E61 Brühgruppe - die richtigen Ersatzteile für die E61 Brühgruppe bei älteren ECM Baureihen finden


30.10.2022
Kaffeenudel.de

Kontroll-Leuchten, Schalter, Displays- so finden Sie die richtigen Bedienelemente und Ersatzteile für das Gehäuse


14.09.2022
Kaffeenudel.de