Anbau, Ernte und Aufbereitung von Kaffee Arabica

Kaffee Arabica: Anbau, Ernte und Aufbereitung von Kaffee Arabica, Kaffee Arabica als Espresso, Kaffee Arabica Pflanze, Kaffee Arabica Anbaugebiete, Kaffee Arabica AAA, Kaffee Arabica Hochlandkaffee

Anbau, Ernte und Aufbereitung am Beispiel von Kaffee Arabica

Kaffee Arabica bestellen in unserem Kaffee Shop. Kaffee Arabica steht im Sprachgebrauch nicht nur für die Kaffeepflanze der Gattung Coffea Arabica.

Kaffee Arabica ist auch der fertig geröstete Kaffee für die sortenreine Tasse Kaffee, oder für Kaffeemischungen aus verschiedenen Arabica Kaffees.

Durch die Veredelung während der Röstung entstehen verschiedene Arabica Kaffees mit der speziellen Handschrift der jeweiligen Rösterei und somit eine Vielfalt von Arabica Kaffeemischungen mit Kaffeebohnen aus verschiedenen Herkunftsländern, oder Espressi aus 100% Arabica Kaffee-Bohnen.

Kaffee Arabica auch als Espresso geniessen

Kaffee Arabica ist sowohl als sortenreiner Länderkaffee als auch als Kaffee-Arabica-Blend aus verschiedenen Anbauländern oder Plantagen erhältlich. Von vielen Röstereien wird 100% Kaffee Arabica besonders gelobt, da in der Vergangenheit oftmals nur minderwertiger Robusta Kaffee beigemischt wurde, um den fertigen Kaffee zu einem besonders günstigen Preis anbieten zu können.

Entgegen dem Trend des immer günstigeren Kaffees stellt sich das zunehmende Qualitätsbewußtsein der Kunden entgegen. Sie möchten die Ausbeutung der Kaffeebauern, die für verhältnismäßig wenig Geld den Kaffee Arabica anbauen und ernten auch die würdige Entlohnung oder den Ausbau der Infrastruktur auf den Plantagen unterstützen.

Daher wird immer häufiger fair gehandelter sortenreiner Kaffee Arabica angeboten und Röstereien schließen sich Projekten an, die die Kaffeebauern gezielt und kontrolliert unterstützen. Sortenreine Länderkaffees sind z.B. als eher dunkel geröstete Espressosorten von Caffe Fausto erhältlich.

Bestellen Sie den Caffe Fausto Espresso Peru, ein 100% Kaffee Arabica mit feinen Nußaromen. Der Caffe Fausto Espresso Peru ist ein 100% Kaffee Arabica mit feinen Nußaromen, der nicht nur in der Siebträgermaschine, sondern auch aus dem Vollautomaten gut schmeckt.

Der Hochlandkaffee aus 100% Kaffee Arabica aus Peru wird von Caffe Fausto zu einem angenehm milden Espresso mit feiner Nußnote veredelt.
Bestellen Sie den Caffe Fausto India Monsooned Malaber, ein 100% Kaffee Arabica mit schokoladig würzigen Aromen. Der Caffe Fausto Espresso India Monsooned Malabar ist ein 100% Kaffee Arabica aus Indien, der in offenen Lagerhäusern bei der Trocknung den feuchten Monsunwinden ausgesetzt wird.

Dadurch verändert der Rohkaffee seine Eigenschaften und erhält nach der Röstung bei Caffe Fasuto ein schokoladig würziges Aroma.

Bei der Espressozubereitung in der Siebträgermaschine entwickelt der 100% Kaffee Arabica eine erstaunlich gute Crema, und das ganz ohne Robusta-Beimischung.

Natürlich bietet unser Sortiment eine noch größere Auswahl an 100% Kaffee Arabica, auch als Arabica Probierpaket.

Die Kaffee Arabica Pflanze

Der Kaffeestrauch (die botanische Bezeichnung lautet Coffea Arabica) kann bis zu 8m hoch werden und ist dabei mit vielen Blättern ausgestattet. Hinlänglich bekannt dürfte der Kaffee Arabica daher sein, da ein Extrakt seiner Bohnen bei vielen jeden Tag auf dem Tisch steht... Die gute Tasse Kaffee.
Die Kaffeepflanze zählt zur Familie der Krappgewächse (Rubiaceae). Ursprung der Pflanze war Äthiopien, woher noch heute ein sehr berühmter Kaffee stammt: der Kaffee Harrar. Bekannt sind ca. 70 verschiedene Unterarten des Kaffeestrauchs von denen aber nur eine für den gewerblichen Anbau genutzt wird: der sogenannte Kaffee Arabica (lat. Coffea Arabica).
Der Kaffeestrauch hat einen sehr dichten Wuchs aus ca. 5-6 cm langen sattgrünen Blättern, welche eine leichte Wellenform aufweisen. Die Kaffee Arabica Pflanze benötigt mehrere Jahre (ca. 7-8 Jahre) bis sie für die Kaffeegewinnung genutzt werden kann und es bedarf bis dahin viel Pflege. Die ersten Blüten hingegen setzt sie schon nach ca. 4 Jahren an, die aber von der Menge für eine lohnende Kaffeeernte noch nicht ausreichen. Von der Bestäubung bis zur Kaffeeernte vergehen ca. 8 Monate, wobei die Kaffeebohnen der Kaffee Arabica Pflanze nicht alle auf einmal reif werden, sondern über einen mehr oder langen Zeitraum geerntet werden - je nach Reifestatus der einzelnen Früchte. Die reifen Kaffeebohnen besitzen zumeist eine leuchtend rote Farbe und zählen zu den Steinfrüchten.

Die Kaffee Arabica Pflanze für zu Hause...

Kaffeepflanze. Die Kaffee Arabica Pflanze eignet sich übrigens auch sehr gut als Zimmerpflanze, ist sie doch recht einfach im Haus zu pflegen:

- wenn Sie als Standort einen sonnigen und hellen Platz wählen,
- wenn Sie sie regelmäßig gießen und nicht zu feucht halten,
- wenn Sie zwischendurch etwas düngen und für eine gleichbleibende Zimmertemperatur sorgen
und
- wenn Sie als Substrat Blumenerde verwenden,
haben Sie an dieser Kaffeepflanze sicherlich lange Freude.
Sollten keine Insekten für die Bestäubung vorhanden sein, so kann dies auch mit einem Pinsel erfolgen.

Das Anbaugebiet der Kaffee Arabica Pflanze

Die Frage: Wo wächst Kaffee? und somit auch die Frage nach dem Anbaugebiet des Kaffee Arabica ist relativ schnell beantwortet.
Kaffee wächst nur in einem sehr begrenzten Bereich der Erde - in etwa zwischen dem 20° südlicher Breite und dem 20° nördlicher Breite, wobei man sich nicht auf den exakten Breitengrad festlegen sollte. Hier liegt der sogenannte Kaffeegürtel, in dem ein Kaffee-Anbau möglich ist. Dort herrscht ein mildes Klima mit einem hohen Regenanteil, und Kaffee Arabica gedeiht am besten bei ca. 15 bis 24° C.
Die Hauptanbaugebiete für Kaffee liegen in Brasilien und Kolumbien. Diese beiden Anbaugebiete liefern fast die Hälfte der Welternte, dabei werden hauptsächlich Arabica Kaffee angepflanzt.

Die Ernte von Kaffee Arabica

Kaffeesäcke für die Ernte von Kaffee Arabica. Auch bei der Kaffeeernte halten immer mehr Maschinen ihren Einzug, doch wird Kaffee hautpsächlich noch von Hand geerntet, da die Geländeform in höher liegenden Gegenden einen Maschineneinsatz fast unmöglich macht.
Einzig große Kaffeeplantagen, die ihr Anbaugebiet dem Maschineneinsatz entsprechend angepasst haben, setzen Maschinen ein. Diese streifen die Kaffeekirschen von den Ästen - man spricht auch vom sogenannten Stripping.

Nachteil der automatischen Ernte ist, dass durch die zeitlich unterschiedlichen Reifegrade der Arabica-Kaffeebohnen am Kaffeestrauch keine gleichmäßige Qualität erzielt werden kann, wie es durch die Handarbeit der Pflücker gelingt.
Für eine hohe Qualität des Kaffee Arabica wird daher die normale Ernte des Kaffees durch das sogenannte Picking durchgeführt. Hierbei wird jede einzelne Kaffeebohne arbeitsintensiv von Hand gepflückt und dem Reifegrad entsprechend ausgewählt. Damit erhält man eine homogene Ernte mit gleich reifen Kaffeekirschen.

Die Aufbereitung von Kaffee Arabica

Aufbereitung von Kaffee Arabica Nachdem der Kaffee Arabica vom Kaffeestrauch gepflückt wurde, gelangt er zur weiteren Aufarbeitung.
Dabei werden grundsätzlich 2 Arten unterschieden:
- die trockene Aufbereitung Trockenmethode und
- die nasse Aufbereitung Naßmethode.

Für die trockene Aufbereitung (Trockenmethode) gelangen die Kaffeebohnen für mehrere Wochen auf Steinböden oder Betonböden wo sie der Sonne zum Trocknen ausgesetzt werden. Regelmäßig werden sie von den Kaffeearbeitern "durchgemischt" und gewendet, um eine ungewünschte Gärung zu verhindern.
Nach diesen Wochen der Trocknung liegt der Gehalt der Feuchtigkeit bei ca. 11-13%.
Ein weiteres Lagern in den großräumigen Kaffeesilos verringert den Wasser- und Feuchtigkeitsanteil noch weiter.

Wo Wasser keine Rolle spielt, wird für die weitere Verarbeitung der Rohkaffeebohnen die nasse Aufbereitung (Naßmethode) gewählt.
Dabei müssen die Kaffee Arabica Bohnen vorher sortiert werden bzw. muss die Ernte am Kaffeestrauch schon entsprechend sorgfältig durchgeführt werden, da nur die voll ausgereiften Kaffeebohnen die sogenannte Entpulpung, also das maschinelle Entfernen des Fruchtfleisches durch Quetschen und Pressen, überstehen.

Entpulpung von Kaffee Arabica Da die Entpulpung nicht das ganze Fruchtfleisch entfernt, muss mit einem zweiten Arbeitsschritt das restliche anhaftende Fruchtfleisch und die Pergamentschicht der Arabica Kaffeebohnen entfernt werden. Dies geschieht langsam durch Fermentation. Abschließend werden die Kaffeebohnen dann wieder zum Trocknen an der Sonne ausgebreitet oder in Öfen getrocknet.

Noch ist die Aufbereitung weder für den nass, noch für den trocken aufbereiteten Kaffee abgeschlossen. Die restliche Pergamenthülle und evtl. noch anhaftendes Fruchtfleisch wird nun noch mechanisch entfernt. Nach dieser abschließenden Aufbereitung erfolgt die Abstufung der Kaffeesorten (Sortierung) in unterschiedliche Qualitäten, wie z.B. in eine AAA-Qualität, die sich durch gleichmäßig schöne und große Kaffeebohnen auszeichnet. Die Rohbohnen des Kaffee Arabica werden dann abschließend in die wohl bekannten Kaffeesäcke verpackt.

Lagerung und Röstung - Geschmacksunterschiede des Kaffee Arabica

Sowohl das Anbaugebiet, als auch die Lagerung und Röstung beeinflussen den Geschmack des Kaffee Arabica. Informationen über die Geschmacksunterschiede und verschiedene Röstverfahren finden Sie auf einer weiteren Seite über Kaffee Arabica.
* Alle angegebenen Preise sind Endkundenpreise inkl. USt. (ggf. zzgl. Versand),
* * Alle angegebenen Lieferzeiten gelten beim Versand innerhalb Deutschlands und bei Lieferung mit DHL.
Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier.