Auswahl, Reinigung und Einstellung von Espressomühlen

Espressomühlen und Kaffeemühlen: Espressomühlen für zu Hause, Espressomühlen mit Timer, Espressomühlen mit Direktausgabe, Espressomühlen mit Dosiereinheit, Reinigung von Espressomühlen, ECM Espressomühle Casa, ECM Espressomühle Casa Automatik, ECM Espressomühle Casa Speciale, der richtige Mahlgrad bei Espressomühlen

Die neuen ECM Espressomühlen: jetzt online kaufen

ECM Espressomühlen jetzt online bestellen als Alternative zur bisherigen ECM Casa Espressomühlenserie. Die ECM Espressomühlenserie Casa ist nicht mehr verfügbar.

Stattdessen entwickelt ECM neue Kaffeemühlen, die sich durch verbesserte Technik, optimierte Mahlwerke mit einer noch besseren Feinabstimmung des Mahlgrades, weitere Geräuschdämmung und andere Features auszeichnen.

Entdecken Sie als Empfehlung das neue ECM Kaffeemühlensortiment in unserem Onlineshop: ECM Espressomühlen!

Die Wahl der richtigen Espressomühle

Welche Espressomühle können Sie mir empfehlen?

Unsere Empfehlung: ECM Espressomühlen für zu Hause und für die Espressobar. Welche die richtige Espressomühle für Ihren Bedarf ist hängt ganz von der täglich zubereiteten Menge an Tassen ab. Für den Hausgebrauch ist eine ECM Casa mit Direktausgabe eine gute Wahl (in der Abbildung links). Diese Espressomühle ist relativ leise, stabil im Stand und leicht zu reinigen.
Wer die Portionsmenge an Kaffeemehl mit einem Timer programmieren möchte hat mit der ECM Casa Automatik (in der Abbildung in der Mitte) eine passende Alternative. Die ECM Casa Automatik kann selbstverständlich auch ohne Programmierung als Grind on Demand Espressomühle verwendet werden.
Für die Gastronomie und überall dort, wo viele Kaffee-Portionen am Tag gemahlen werden ist die ECM Casa Speciale mit der Dosiereinheit (in der Abbildung rechts) die passende Espressomühle. Im Dosierer wird Kaffeemehl auf Vorrat gemahlen und kann dann mit einem Hebel als Portion aus dem Dosierer direkt in den Siebträger entnommen werden. Durch den häufigen Einsatz der Espressomühle wird verhindert, dass das Aroma durch die lange Standzeit des Kaffeemehls verraucht. Für den kleinen Haushalt mit 1-2 Espressi am Tag ist diese Mühle jedoch nicht zu empfehlen, da das Aroma bis zum nächsten Tag zu sehr leiden würde.

Die richtige Einstellung der Espressomühle

Welche Einstellung an der Skala sollte ich zu Beginn wählen?

Mahlgradeinstellung an einer ECM Espressomühle Casa. Die Skaleneinstellung auf der Espressomühle dient nur als Anhaltspunkt, es kann daher keine optimale Voreinstellung genannt werden. Der Mahlgrad wird individuell auf jede Espressomaschine abgestimmt.
Die Tendenz für den richtigen Mahlgrad können Sie daran erkennen, dass das Kaffeemehl beginnt, zusammenzuklumpen, wenn es in den Siebträger fällt. Die Extraktionszeit des Espresso und die Beschaffenheit der Crema geben weitere Anhaltspunkte, ob der Wahlgrad richtig gewählt wurde.

Der richtige Mahlgrad für Espresso

Woran erkenne ich den richtigen Mahlgrad?

Zuckertest oder: der richtige Mahlgrad von Espressomühlen. Beginnt das beim Mahlen aus der Espressomühle herausfallende Kaffeemehl zusammenzuklumpen, dann kommen Sie dem richtigen Mahlgrad schon sehr nahe. Der optimale Mahlgrad ist dann erreicht, wenn der Espresso eine haselnussbraune, dicke und stabile Crema zeigt.
Machen Sie den Kristallzuckertest: der Zucker bleibt auf der Crema eine kurze Zeit liegen und sinkt dann langsam nach unten ab. Die Oberfläche der Crema schließt sich danach wieder langsam - in der leeren Tasse bleibt die Crema als Rand an der Tasse stehen.
Der Kaffeepuck ist kompakt und wird nicht "suppig". Der Espresso ist rund und harmonisch im Geschmack, nicht zu sauer, nicht verbrannt oder bitter. Für den perfekten Espresso sind jedoch sowohl die Füllmenge des Siebträgers als auch das Tampern wichtige Faktoren.

Das Einstellen des Mahlgrades bei der Espressomühle

Wie stelle ich den Mahlgrad am Besten ein?

Den Mahlgrad einer Espressomühle verstellen Sie am Besten während des Mahlens. So können sich keine Bohnen zwischen den Mahlscheiben verklemmen und die Espressomühle blockieren.
Gehen Sie in kleinen Schritten vor und beachten Sie, dass sich noch Reste der vorherigen Mahlung in der Mühle befinden. Erst der übernächste Espressobezug kann daher für eine Beurteilung verwendet werden.
Bei Espressomühlen mit Dosiereinheit (sogenannten Dosiermühlen) ist der richtige Mahlgrad nur schwer zu erkennen, da das Kaffeemehl direkt in die Dosiereinheit fällt. Das Zusammenklumpen als guten Hinweis können Sie daher schwer erkennen. Auch ist der verbleibende Rest der vorherigen Mahlung im Dosierer deutlich größer. Arbeiten Sie bei Espressomühlen mit Dosiereinheit daher mit einer Espresso-Untertasse. Legen Sie diese in die Dosiereinheit und kontrollieren Sie das direkt ausgegebene Kaffeemehl, das darauf fällt.

So vermeiden Sie das Blockieren des Mahlwerkes bei einer Espressomühle

Was tun wenn die Mühle blockiert?

Mahlwerk einer Espressomühle. Das Blockieren des Mahlwerks der Espressomühle kann zwei Ursachen haben:
Ist der Mahlgrad zu fein eingestellt wird kein Kaffeemehl ausgegeben, da die Mahlscheiben zu eng aufeinander stehen.
Abhilfe schaffen Sie, indem Sie den Mahlgrad der Espressomühle wieder etwas gröber stellen.
Ein anderer Grund könnte eine zwischen den Mahlscheiben verklemmte Kaffeebohne sein. Diese können Sie leicht entfernen, indem Sie die obere Mahlscheibe lösen. Dazu nehmen Sie den Bohnenbehälter der Espressomühle ab (die Nachfüllöffnung zuvor verschließen) und lösen die obere Mahlscheibe (Gerät zuvor ausstecken!). Die Bedienungsanleitung sollten Sie hierbei zu Rate ziehen. Danach können Sie die Mahlscheiben reinigen, aussaugen und die Kaffeebohne bei dieser Gelegenheit leicht entfernen.

Vorteile von Timer und Dosiereinheit bei Espressomühlen

Brauche ich bei meiner Espressomühle einen Timer oder eine Dosiereinheit?

ECM Espressomühle Casa Automatik mit Portionsprogrammierung. Timer oder Dosiereinheit bei einer Espressomühle sind nicht unbedingt zwingend erforderlich, sind jedoch in vielen Einsatzbereichen durchaus von Vorteil.
Ein Timer bei einer Espressomühle, wie bei der ECM Casa Automatik, ist auf die Füllmenge mittels Programmiertasten einstellbar und gibt dann die gewünschte und optimale Menge an Kaffeemehl aus, sobald der Kontakt betätigt wurde. Für Einsteiger eine praktische Sache, doch nicht unbedingt erforderlich. Für eine einheitliche Befüllung können Sie sich alternativ angewöhnen, den Siebträger stets randvoll zu Mahlen, überschüssiges Kaffeemehl abzustreifen und dann zu tampern. So befüllen Sie den Siebträger stets gleichbleibend.

ECM Casa Speciale Espressomühle mit Dosiereinheit. Eine Dosiereinheit an der Espressomühle, wie bei der ECM Casa Speciale, befüllt den Siebträger mit jeder Betätigung des Dosierers mit gleichbleibend viel Kaffeemehl. Die Füllmenge können Sie dabei selbst einstellen. V.a. für Vieltrinker und in Büros oder in der Gastronomie ist eine Espressomühle mit Dosierer sehr zu empfehlen. Zu beachten ist bei Dosiermühlen allerdings, dass das gemahlene Kaffeemehl durch die größere Oberfläche schneller an Aroma verliert als ganze Bohnen, und somit bei längerem Verbleib in der Dosiereinheit der Espressomühle leidet. Mahlen Sie bei längeren Standzeiten daher nicht zu viel Kaffeemehl auf Vorrat.

Tipps zur Reinigung und Pflege von Espressomühlen

Wie kann ich meine Espressomühle reinigen?

ECM Espressomühlenreiniger für die Reinigung von Espressomühlen. Die regelmäßige Reinigung der Espressomühle soll v.a. kaffeeölhaltige Ablagerungen entfernen, die mit der Zeit einen ranzigen Geschmack im Espresso verursachen. Um die Espresso- oder Espressomühle zu reinigen können Sie mit einem feuchten Tuch oder weichen Pinseln den Innenraum, sowie mit speziellen Reinigungspinseln oder Reinigungsbürsten nach dem Auseinanderschrauben des Mahlwerks auch die Mahlscheiben Ihrer Espressomühle reinigen.

Für die schnelle und einfache Reinigung Ihrer Espressomühle bieten sich auch Spezialreiniger aus lebensmittelechten Naturstoffen an, die als Granulat (z.B. ECM Spezialreiniger) oder in Tablettenform (z.B. Urnex Grindz) erhältlich sind. Diese Espressomühlenreiniger sind besonders leicht zu dosieren und sind sehr praktisch in der Anwendung. Sie werden wie Kaffeebohnen in den Bohnenbehälter gefüllt (oder zusammen mit Espressobohnen) und danach werden mehrere Mahlvorgänge durchgeführt. Nach dieser Reinigung wird mit Kaffeebohnen einige Male nachgemahlen und die Espressomühle ist wieder einsatzbereit.

Durch die regelmäßige Anwendung können Sie dem Verschleiß der Mahlscheiben und den daraus entstehenden Reparaturen entgegenwirken und schnell und einfach kaffeeölhaltige Ablagerungen (oder Aromastoffe durch aromatisierten Kaffee bzw. Espresso) im Innenraum der Espressomühle entfernen, ohne diese auseinanderschrauben zu müssen.

Espressomühlen mit Direktausgabe: Grind-on-Demand

Was ist Grind-on-Demand?

Grind-on-Demand bedeutet die Direktausgabe des Kaffeemehls bei Espressomühlen, also Mahlen nach Bedarf. Während in der Gastronomie häufig Espressomühlen mit Dosiereinheit anzutreffen sind, mit denen die Kaffeemehlportionen durch Betätigen des Dosierhebels in den Filterträger befüllt werden ist für zu Hause oder für geringeren Kaffeedurchsatz eine Espressomühle mit Direktausgabe, also eine Espressomühle mit Grind-on-Demand, praktischer. In der Dosiereinheit kann bei längerer Standzeit das Aroma des Kaffeemehls verrauchen und der Espresso verliert seine Aromen. Für die bessere Dosierung der Kaffeeportionen sind daher Espressomühlen mit Timerfunktion im Vormarsch.

Espressomühlen mit Timerfunktion vs. Espressomühle mit Dosiereinheit

Warum ist eine Espressomühle mit Timerfunktion besser als eine mit Dosiereinheit?

Dass eine Espressomühle mit Timerfunktion besser ist als eine Espressomühle mit Dosiereinheit möchten wir so nicht behaupten. Bei geringerem Kaffeedurchsatz ist eine Dosiereinheit jedoch schnell ein Aromakiller und eine Espressomühle mit Direktausgabe sorgt in so einem Fall für mehr Aroma in der Tasse.
Die Dosiereinheit ist - korrekt eingestellt - sicherlich eine praktische Sache, jedoch auch fehleranfällig. Die Stellschraube ist oftmals nicht ganz so sauber einzustellen, die Sternedosierung kann kaputt gehen oder falsch dosieren, die Reinigung ist deutlich aufwändiger als bei einem Direktausgabemodell und die Einstellung der Kaffeeportionen ist verglichen mit einer Timerfunktion unserer Meinung nach nicht ganz so komfortabel - zumindest im Privathaushalt.
Abends sollte eine Dosiereinheit geleert werden, damit die Aromen des Mahlguts nicht verrauchen. Ein Nachjustieren der Mahldauer bei einer Timerfunktion ist ausserdem per Knopfdruck einfacher möglich, als das Verstellen mit der Stellschraube einer Dosiereinheit - bei häufiger Nachjustierung bei empfindlichen Kaffeemischungen sollte dies beachtet werden. Ob man eine Timerfunktion tatsächlich braucht - das steht auf einem anderen Blatt.
Praktisch sind sie jedenfalls schon, die Espressomühlen mit Timerfunktion. Denn sie vermeiden eine Überfüllung des Siebträgers und die Kaffeemehlmenge im Brühsieb ist keine grobe Schätzung mehr, sondern eine verlässliche Konstante: einer der Pluspunkte v.a. für Neueinsteiger, die noch am perfekten Espresso feilen, aber auch wenn die Espressozubereitung häufig von verschiedenen Personen durchgeführt wird.

Vorteile von großen Mahlscheibendurchmessern

Welchen Mahlscheibendurchmesser sollte ich wählen?

Je größer der Mahlscheibendurchmesser der Espressomühle, desto mehr Kaffeebohnen können in derselben Zeit gemahlen werden. Bei größeren Kaffeemehlmengen oder bei häufigem Mahlen hintereinander wird dadurch die Dauer des Mahlvorgangs und die damit verbundene Erwärmung der Mahlscheiben geringer - einer der Pluspunkte im Vergleich zu kleineren Mahlscheiben.
Espressomühlen mit größeren Mahlscheiben haben meistens auch stärkere Motoren verbaut. Die Espressomühlen sind daher auch leistungsstärker, meist auch leiser im Betrieb, und ermöglichen durch den schnelleren Mahlvorgang eine schonendere Mahlung und die Zubereitung von mehr Kaffeeportionen im selben Zeitraum verglichen mit Espressomühlen mit kleinerem Durchmesser. Espressomühlen mit größeren Mahlscheiben sind daher v.a. für die Gastronomie oder für den Thekenbereich sehr gut geeignet. Natürlich eignen sie sich auch sehr gut für den Privathaushalt. Hier ist es aber wohl eher eine Frage des verfügbaren Stellplatzes in der privaten Kaffee-Ecke und natürlich eine Frage des Geldbeutels. Es gilt daher gut abzuwägen, für welches Equipment man sich entscheidet. Qualitätsaspekte und v.a. die Nutzungsgewohnheiten sollten hier genau in Betracht gezogen werden und sind individuelle Entscheidungskriterien.
* Alle angegebenen Preise sind Endkundenpreise inkl. USt. (ggf. zzgl. Versand),
* * Alle angegebenen Lieferzeiten gelten beim Versand innerhalb Deutschlands und bei Lieferung mit DHL.
Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier.