Ancap Porzellan Espressokocher

Ancap Porzellan Espressokocher

Bildquelle: B.Scheffold (Danuba)

Ancap Porzellan Espressokocher: Tipps für die Kaffeezubereitung und zur richtigen Reinigung

Letzte Aktualisierung: 02/2023

Ancap Porzellan Espressokocher für echt italienischen Espresso

Ancap bietet mit seine Porzellan Espressokocher Espressine auch in passenden Dekors zu den Motivtassenserien "i colori di Giotto" und "Edizione Edex" an.
Aber auch in Weiß sind die Porzellan Espressokocher von Ancap wunderschön im Design und daher etwas Besonderes. Wer sich an den Schriftzügen der Modellbezeichnungen stört, kann die Espressina, wie Ancap seine Porzellan Espressokocher nennt, auch neutral (also ohne Schriftzug) bestellen. Doch nach Jahren des Gebrauchs oder bei Geschenken ohne Kaufbeleg ist es oftmals durchaus von Vorteil, die Modellbezeichnung zu wissen. So wie auch die Größe der Espressina, sodass die passenden Ersatzteile bestellt werden können.

Die Ancap Porzellan Espressokocher gibt es in zwei Ausführungen:

  • als Ancap Espressine Classic mit Schraubgewinde zwischen Kessel und Porzellanaufsatz und
  • als Ancap Espressine a-porter, bei denen der Porzellanaufsatz abgenommen werden kann und über einen Adapter mit Steigrohr mit dem Kessel verbunden wird.

Ancap Porzellan Espressokocher für echt italienischen Espressogenuss zu Hause in verschiedenen Größen und Ausführungen

Alle Ancap Porzellan Espressokocher werden mit Edelstahlkessel geliefert, auf den ein hochwertiger Porzellanaufsatz aufgeschraubt wird.                                                    
Die Trichter und Filterplatten sind bei allen Modellgrößen aus Edelstahl. Somit sind die Ancap Porzellan Espressokocher sowohl in der Ausführung für 2-Tassen als auch in der größeren Variante für 4 Tassen alle mit Edelstahlausführung erhältlich.
Wer seinen alten Ancap Porzellan Espressokocher 2 Tassen auf Edelstahl umrüsten möchte, kann Trichter und Filterplatten separat als Original Ancap Ersatzteil bestellen.

Ancap Porzellan Espressokocher a-porter mit abnehmbaren Porzellanaufsatz

Bei der pret-a-porter-Ausführung der Ancap Porzellan Espressokocher wird eine Art Adapter auf den Kessel aufgeschraubt, der über ein Steigrohr in den Porzellanaufsatz ragt.
Der Porzellanaufsatz wird dann auf diesen Adapter aufgesetzt und so kann der Ancap Porzellan Espressokocher zum Servieren wie eine normale Porzellankanne an den Tisch genommen werden.

Ancap Porzellan Espressokocher in neutralem Weiß oder mit dem passenden Dekor zu Ihren Motivtassen (sofern noch erhältlich)

Die Porzellanaufsätze der Ancap Espressokocher sind uni Weiß oder mit den passenden Dekors zu den Motivtassenserien "i colori di Giotto" und "Edizione Edex" bzw. "Millecolori" erhältlich.
Ancap Porzellan Espressokocher a-porter sind nicht bei allen, aber bei vielen Modellen als 2 Tassen-Modelle oder als 4 Tassen-Modelle erhältlich.
Manche Dekors sind mittlerweile jedoch nicht mehr erhältlich und können daher nicht nachbestellt werden.

Ancap Porzellan Espressokocher und passende Ersatzteile

Alle Ancap Porzellan Espressokocher sind für Gasherde, Glaskeramikkochfelder und Elektroherde geeignet. Die Ancap Espressokochermodelle für 4 Tassen sind in den neuen Kesselausführungen auch für Induktion geeignet.
Damit Sie an Ihrem Ancap Porzellan Espressokocher lange Ihre Freude haben können, bieten wir auch Original Ancap Ersatzteile in unserem Ancap-Sortiment an.
Die passenden Deckel, Trichter, Filterplatten und auch Dichtungen sind für jedes Modell erhältlich.
Die Porzellanaufsätze sind jedoch nicht einzeln erhältlich, da die Einheit eines Porzellan Espressokochers bei Ancap im Zuge der Qualitätskontrolle auf Dichtigkeit überprüft wird. Aus Sicherheitsgründen werden daher keine einzelnen Porzellanaufsätze angeboten.
Auch die Steigrohre für die a-porter-Versionen sind nicht einzeln erhältlich.

Ancap Porzellan Espressokocher - tolle Designs und mit viel Handarbeit in Italien nahe Verona gefertigt

Ancap Porzellan Espressokocher werden in Italien in der Nähe von Verona gefertigt und zeichnen sich durch eine hervorragende Verarbeitung und wunderschöne Formen und Designs aus.
Bei einem Werksbesuch konnten wir uns von den vielen Schritten der Fertigung überzeugen und sehen, mit wievielen Handgriffen ein fertiger Porzellan Espressokocher entsteht.
Die Designs unterscheiden sich von der Masse an Espressokochern auf dem Markt und die Reinigung ist durch die Glasur der Porzellanaufsätze sehr leicht möglich. Dazu aber noch in einem späteren Abschnitt weitere Informationen zur richtigen Reinigung.

Wählen Sie z.B. die Ancap Aladino, die in ihrer Form an eine Wunderlampe erinnert, oder die Ali Baba mit orientalisch anmutendem Design.
Die Ancap Golf erinnert tatsächlich an einen Golfball und die Ancap Pinocchio bringt sofort die bekannte Pinocchio-Figur mit der langen Nase in Erinnerung.
Wer die Herdkanne in bauchiger Form bevorzugt, liegt mit der kleineren Ancap Cherie oder mit der beliebten Ancap Nicole genau richtig.
Der bekannteste Ancap Porzellan Espressokocher dürfte jedoch die Ancap Carina sein. Geradlinigere Formen zeichnen die Ancap Giotto (passend zum Tassenmodell Giotto) und Ancap Darling aus.

Die genannten Modelle sind teilweise sowohl als 2-Tassenversion als auch für 4 Tassen erhältlich. Je nach Modell stehen auch die Versionen Classic mit Schraubgewinde oder a-porter (abnehmbarer Porzellanaufsatz zum Servieren) zur Auswahl.

Die Zubereitung von Kaffee bzw. Moka in einem Ancap Porzellan Espressokocher

Für die Zubereitung von Moka bzw. Kaffee in einem Ancap Porzellan Espressokocher sind ansich die üblichen Handgriffe zu beachten, die auch bei Espressokochern aus Aluminium oder aus Edelstahl gelten.

In diesem Abschnitt möchten wir zunächst auf das richtige Befüllen von Ancap Porzellan Espressokocher eingehen. Nur so können Sie Undichtigkeiten bei der Kaffeezubereitung vermeiden:

  • Füllen Sie den Kessel nur so weit mit Wasser, dass das Ventil nicht von Wasser bedeckt ist. Der Wasserspiegel sollte daher unbedingt nur bis zur Unterkante des Ventils gehen, da es sonst zu Undichtigkeiten kommen kann.
  • den Trichter nur randvoll mit Kaffeemehl befüllen, ohne dieses anzudrücken. Durch Klopfen wird das Kaffeemehl gleichmäßig im Trichter verteilt und dann ggf. mit dem Finger die Oberfläche glattgestrichen. Wie gesagt: kein Andrücken des Kaffeemehls! Das erledigt das Wasser beim Aufquellen während der Kaffeezubereitung von alleine. Ist der Kaffeepuck zu kompakt, könnten sonst Undichtigkeiten und Dampfaustritt entstehen.
  • bevor der Porzellanaufsatz auf den Kessel aufgeschraubt wird sollte unbedingt sichergestellt sein, dass der Rand des Filters und auch das Gewinde des Kessels frei von Kaffeepulver ist und das Gewinde wirklich trocken ist.
  • Filterplatte und Dichtungsring sollten korrekt im Porzellanaufsatz eingesetzt und ebenfalls frei von Kaffeemehl oder Wasser sein.
  • den Porzellanaufsatz so fest aufschrauben, sodass die Dichtigkeit gewährleistet werden kann. Zu fest ist zu vermeiden, da sonst Spannungen im Porzellanaufsatz entstehen könnten. Bei zu lockerem Aufdrehen kann Dampf aus dem Gewinde entweichen und die Einheit dichtet nicht ausreichend ab. So gelingt dann auch keine vernünftige Kaffeezubereitung.
  • für die Zubereitung des Kaffees immer den Deckel aufsetzen, da sonst ggf. Kaffee herausspritzen kann
  • bei a-porter-Versionen unbedingt darauf achten, dass die Spitze des Steigrohres die Kugel im Kamin des Porzellanaufsatzes nach oben drückt und der Porzellanaufsatz fest auf dem Adapter sitzt

Das richtige Erhitzen von Ancap Porzellan Espressokocher

Ancap Porzellan Espressokocher haben ein Sicherheitsventil, sodass bei zu großer Hitze dort Dampf austritt, wenn der Druck im Kessel zu hoch wird. Dann kann auch über das Gewinde Dampf austreten. Zu große Hitze schadet jedoch auch dem Kaffeegeschmack, da durch das zu heiße Wasser das Kaffeeemehl bei der Extraktion verbrennt. Daher beachten Sie bitte unbedingt die richtige Temperaturwahl.

  • Zu Beginn kann mit höherer Hitze der befüllte Ancap Porzellan Espressokocher erhitzt werden, bis das Wasser hörbar zu kochen beginnt.
  • die Hitze dann unbedingt auf halbe Stufe oder ggf. noch etwas weniger stellen, sodass das Wasser mit der optimalen Temperatur langsam durch den Kaffee gelangen kann.
  • dies ist insbesondere bei a-porter-Versionen zu beachten, da hier sonst Dampf zwischen Kessel und Porzellanaufsatz austreten kann. Konstruktionsbedingt ist der Übergang in den Porzellanaufsatz nicht so dicht wie bei einer Verschraubung, sodass ein Dampfaustritt eher möglich ist und in geringem Masse auch durchaus normal ist.
  • sobald der erste Kaffee über das Steigrohr/Kamin vom Kessel in den Porzellanaufsatz fließt kann die Hitzezufuhr ausgeschaltet werden. Wenn überhaupt, sollte nur auf minimaler Stufe weiter erhitzt werden. Der Kaffee läuft dann mit einer feinen Schaumschicht in den Porzellanaufsatz. Diese Schaumschicht ist jedoch nicht von langer Dauer (wir bereiten ja keinen Espresso unter hohem Druck zu)
  • nachdem der aus dem Steigrohr/Kamin fließende Kaffee deutlich weniger wird, ziehen Sie den Ancap Porzellan Espressokocher vom Herd. Der Kaffee kann nun in (vorgewärmte!) Tassen gefüllt werden.

Die Version von 2 Tassen reicht für 2 Espressotassen oder für einen Americano.
Die Version von 4 Tassen ist für 4 Espressoportionen oder zwei Tassen Americano ausreichend.

  • Es bleibt immer noch einiges an Wasser im Kessel.
  • um Schäden und Verformungen am Kessel zu vermeiden darf eine Ancap Porzellan Espressokocher nicht zum Warmhalten auf der Herdplatte gelassen werden. Auch sollte nicht versucht werden, das Restwasser aus dem Kessel durch längeres Erhitzen herauszubekommen. Das sorgt für Schäden am Kessel und der Kaffeegeschmack leidet durch einen verbrannten Beigeschmack.
  • vor dem Reinigen des Ancap Porzellan Espressokocher diesen unbedingt abkühlen lassen, um Temperaturschocks verbunden mit Rissen im Porzellan oder Verformungen im Kessel zu vermeiden

Die richtige Reinigung von Ancap Porzellan Espressokocher

Auch wenn es sich um Porzellanaufsätze und Edelstahlkessel handelt: ein Ancap Porzellan Espressokocher und auch seine einzelnen Teile sind nicht für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet. Reinigen Sie ihren Ancap Porzellan Espressokocher daher wirklich nur von Hand.

Der Edelstahlkessel kann, sofern notwendig, mit mildem Entkalkungsmittel entkalkt werden. Auch wenn für Ancap Porzellan Espressokocher nicht zutreffend: das Entkalken von Aluminiumkesseln ist zu vermeiden, da die Oberfläche des Aluminiums angegriffen würde.
Sollten Sie eine ältere Ausführung eines Ancap Porzellan Espressokochers haben, der noch Aluminium-Filterplatten oder -trichter enthält vermeiden Sie daher das Durchspülen der Einheit mit Entkalkungsmittel und entkalken nur den Edelstahlkessel alleine.

Kaffeeflecken können im Porzellanaufsatz vermieden werden, indem der Espressokocher rasch nach dem Gebrauch mit Wasser gereinigt wird oder eingeweicht wird.
Sollten sich doch hartnäckigere Kaffeeflecken oder Kaffeekrusten ansammeln, können diese mit einem Gruppenreinigungspulver leicht entfernt werden (Hinweise auf der Packung beachten) Ein Einweichen in lauwarmen Wasser mit etwas Gruppenreinigungspulver löst auch hartnäckige Kaffeereste. Keinesfalls die Porzellanoberteile in die Spülmaschine geben: der Kleber zwischen Porzellanaufsatz und Gewinde würde dabei beschädigt werden und es entstehen Undichtigkeiten.
Auch der Edelstahlkessel gehört nicht in die Spülmaschine, da das Sicherheitsventil durch die aggressiven Reinigungsmittel in der Funktion beeinträchtigt werden könnte.
Reinigen Sie den Porzellanaufsatz regelmäßig. V.a. unter der Filterplatte sammeln sich gerne Kaffeereste an, die mit der Zeit ranzig werden und das Kaffeearoma stören.
Den Trichter von oben und von unten immer gut durchspülen, sodass die Poren frei bleiben und nicht durch antrocknende Kaffeereste zugeklebt werden.

Kaffeenudel.de
2023-01-28 09:05:00 / Kaffeezubereitung

Ancap Espressine mit Porzellanaufsatz: Modelle, Größen und Ausführungen (bis 2023) in der Übersicht


22.09.2023
Kaffeenudel.de

ECM Classika 2 und Classika 2 PID - so finden Sie passende Ersatzteile für die neueren Baureihen der ECM Classika


02.08.2023
Kaffeenudel.de

ECM Classika 1 - so finden Sie passende Ersatzteile für die erste Baureihe der ECM Classika (Seriennummer NP….)


01.08.2023
Kaffeenudel.de

ECM Puristika - so finden Sie passende Ersatzteile für die Tank- und Vibrationspumpeneinheit der Puristika


28.07.2023
Kaffeenudel.de

ECM Puristika - so finden Sie die richtigen Ersatzteile für Heizung und Kessel bei der ECM Puristika


18.07.2023
Kaffeenudel.de

ECM Heißwasserrohr und ECM Dampflanze als no-burn-Ausführung - so finden Sie die passenden Ersatzteile


14.06.2023
Kaffeenudel.de

ECM Mühlenmodelle S64 und V64 - so finden Sie Ersatzteile für die ECM S-Automatik/S-Manuale 64 und V-Titan 64


12.06.2023
Kaffeenudel.de

ECM Mühlenmodelle C54 - so finden Sie passenden Ersatzteile für die ECM Manufacture Espressomühle C54


12.06.2023
Kaffeenudel.de