Ausführungen von Siebträger-Ausläufen

Ausführungen von Siebträger-Ausläufen

Bildquelle: B.Scheffold (Danuba)

Auslauf für Siebträger - Informationen zu Siebträgerausläufen und verschiedenen Ausführungen

Letzte Aktualisierung: 04/2022

Ausläufe für Filterträger kaufen - Tipps zur Auswahl des richtigen Auslaufs für Ihren Siebträger

Auslauf-Ausführungen gibt es in großer Vielzahl:

Vom 1-Wege-Auslauf und 2-Wege-Auslauf über den geraden Auslauf und den bodenlosen Siebträger (bottomless, naked Portafilter). Auch 3-Wege-Ausläufe sind erhältlich, wenn auch selten in Gebrauch.

Die meisten Siebträger benötigen Ausläufe mit 3/8 Zoll-Gewinde. Diese sind für viele Espressomaschinenhersteller kompatibel, oftmals jedoch mit dem Siebträger verklebt und daher nicht ohne Weiteres zu tauschen. ,

Die Form des Auslaufes sollte gut gewählt werden und dabei die Position der Tassen unter dem Siebträgerauslauf beachtet werden. Manche Auffangschalen, v.a. von älteren Geräten, sind noch sehr schmal, sodass so mancher Auslauf nicht in die Tasse treffen würde.

Bestellen Sie mit unseren nachfolgenden Tipps die richtigen Ausläufe mit 3:/8"-Gewinde für Ihr Espressomaschinenmodell - jetzt ganz bequem online bestellen.

 

Verschiedene Ausführungen von Ausläufen für Siebträger-Espressomaschinen

Die Frage, welche Ausläufe es für den eigenen Siebträger gibt und ob  der Auslauf am Siebträger ohne Weiteres zu wechseln ist, wird uns relativ häufig gestellt. Durch Kaffeeöle oder Abnutzung der obersten Chromschicht des Siebträgerauslaufs, sind diese unansehnlich geworden oder haben eine nicht ganz so praktische Form. Ein neuer Siebträger-Auslauf soll her, doch die Frage ist: welchen sollte ich wählen und passt er auch zu meinem Espressomaschinenmodell?

Die meisten Filterträger haben ein Gewinde mit 3/8 Zoll (3/8"), weshalb wir in unserem Sortiment v.a. solche Ausläufe mit 3/8"-Gewinde anbieten. Nicht bei allen, aber bei sehr vielen Filterträgern der gängigsten Espressomaschinenhersteller sind die Ausläufe mit dem Filterträger verklebt, sodass das Lösen und Wechseln des Auslaufs nicht ohne Weiteres möglich ist. Dies ist z.B. bei den ECM Manufacture-Siebträgern der Fall. Beschädigungen des Filterträgers sind dadurch möglich, worauf wir ausdrücklich hinweisen möchten.
Die verschiedenen Ausführungen der Siebträger sind gerade, mit einem Auslauf, mit zwei Ausläufen oder - eher selten - mit drei Ausläufen erhältlich.
Die Position der Ausläufe ist oftmals verschieden. Sie sind entweder direkt unter dem Stutzen des Siebträgers zur Seite oder nach vorne zeigend angeordnet oder der Auslauf wird nach vorne bzw. nach hinten versetzt. Dies ist zu beachten bei schmalen Tassenstellflächen unter der Brühgruppe oder für die Verwendung von einer oder von zwei Tassen.

Wechsel und Auswahl von Ausläufen für Espressomaschinen-Filterhalter

Doch was muss man bei der Auswahl des Auslaufs für den Siebträger beim Wechsel beachten?

Beim Wechsel des Auslaufs am Filterträger ist auch die Position der Ausläufe zu beachten. Betrachtet man den Stutzen als Mitte des Filterträgers sind manche Ausläufe für den Espresso direkt in derselben Linie darunter angeordnet. Andere Ausläufe sind jedoch nach vorne (oder hinten) versetzt.
Dies ist wichtig bei kleineren Auffangschalen, wie z.B. den ersten Baureihen der ECM Heidelberg/Milano Technika und ECM Heidelberg/Milano Mechanika und der ECM Manufacture Barista. Wählt man einen nach vorne versetzten Auslauf bei einer Espressomaschine mit kleiner Wasserauffangschale kann die Espressotasse nicht mehr darunter gestellt werden und der Espresso würde ins Leere laufen oder die Tasse nach vorne kippen.

Vor allem bei den 2-Wege-Ausläufen ist der Abstand der beiden Ausläufe zu beachten. Möchte man mit diesem Zweierauslauf zwei Espressotassen befüllen, ist ein größerer Abstand sinnvoll.
Soll der 2-Weg-Auslauf jedoch für das Befüllen einer größeren Tasse Kaffee (z.B. für Caffe Lungo oder Caffe Creme) verwendet werden  sind auch hier meist größere Abstände der beiden Ausläufe möglich.
V.a. aber für die Zubereitung für einen Espresso Doppio ist ein etwas kleineren Ausläufe zu wählen. Denn sind diese Ausläufe für die verwendeten Tassen zu weit voneinander entfernt läuft der Espresso nur auf der einen Seite in die Tasse, auf der anderen fließt er jedoch im besten Fall gerade am Rand entlang - oder ergießt sich daneben und damit ins Leere.

Ausführungen von Siebträger-Ausläufen

Welche Ausführungen von Siebträger-Ausläufen gibt es?
Prinzipiell gibt es bei Ausläufen für FIlterträger vier Ausführungen:
  • gerader Auslauf
  • 1-Wege-Auslauf
  • 2-Wege-Auslauf
  • 3-Wege-Auslauf
Gerade Ausläufe und 3-Wege-Ausläufe sind nur sehr selten in Gebrauch, während 1-Wege-Ausläufe und 2-Wege-Ausläufe in verschiedenen Versionen für verschiedene Anforderungen angeboten werden. Bei der Auswahl des passenden Auslaufs ist zum einen die Tiefe der Tassenablage zu beachten und zum anderen die Position und die Art der Tassen, die darunter verwendet werden sollen. Hier sollte daher der Abstand zwischen den beiden Ausläufen beachtet werden, v.a. wenn ein Doppio in eine Tasse fliessen soll - dann sollte der Abstand beider Ausläufe auch so gewählt sein, dass auf beiden Seiten der Espresso in die Tasse fliessen kann und nicht daneben geht.
 
Je nach Espressomaschinenmodell gibt es nun auch die Möglichkeit der oben offenen Ausläufe oder der geschlossenen Ausführungen. Es gibt auch verstellbare Auslaufvarianten. 

Auswahl des passenden Siebträger-Auslaufs: Form und Maße bei Ausläufen für Filterträge

Bei der Auswahl des Auslaufes sollten Sie darauf achten, welcher Auslauf zu Ihrem Siebträger und zu Ihrer Espressomaschine passt.

Die Form des Auslaufes ansich, über den der Espresso in die Tasse fließt, ist v.a. abhängig vom Espressomaschinenhersteller und vom Espressomaschinenmodell.
Zum anderen ist die Form auch entscheidend bezüglich der vorhandenen Tassenablage (ist der Auslauf nach vorne versetzt, läßt sich möglicherweise keine Tasse mehr darunterstellen), aber auch von der Höhe zwischen Tassenrand und Brühgruppe mit eingespanntem Siebträger.

Ist der Auslauf zu lang und ragt weiter nach unten, kann es bei kleinen Abständen zwischen Brühgruppe und Tassenablage dazu führen, dass die Tasse immer leicht gekippt werden muss, um sie zu entnehmen. V.a. in der hektischen Gastronomie ist das nicht von Vorteil, da man leicht mit der Tasse hängenbleiben kann und diese verschüttet oder sie gar zu Bruch geht.

Ein längerer Auslauf ist bei der Entnahme der Tasse möglicherweise störend, v.a. wenn die höhere Tassen am Auslauf hängen bleiben könnte. Andererseits verhindert ein längerer Auslauf das Spritzen und unterstützt etwas die Cremabildung. Daher sollte Höhe, Breite und Position des Siebträger-Auslaufs v.a. in der Gastronomie den entsprechenden Bedürfnissen angepasst werden.
Manche Espressomaschinenmodelle bieten auch zusätzliche Tassenablagen an, die als Erhöhung auf das Ablageblech der Wasserauffangschale unterhalb der Brühgruppe gestellt werden können, um den Abstand von niedrigeren Tassen zum Auslauf zu reduzieren.
Kaffeenudel.de
2020-05-30 17:13:00 / Ersatzteile und Fehlersuche Bedienung, Wartung, Pflege

Verschiedene Tampergriffe für ECM Zubehörtamper: neue Griffstücke für planen und convexen ECM Tamper


21.11.2022
Kaffeenudel.de

Tipps zur Umrüstung von Drehventilen und Kippventilen bei der Baureihe 3 (Seriennummer "NP…")


21.11.2022
Kaffeenudel.de

Funnel und Dosierbecher für das perfekte Befüllen von Siebträgern - ohne Streuverluste und perfektes Tampen


21.11.2022
Kaffeenudel.de

Faema E61 Brühgruppe - die richtigen Ersatzteile für die E61 Brühgruppe bei älteren ECM Baureihen finden


30.10.2022
Kaffeenudel.de

Kontroll-Leuchten, Schalter, Displays- so finden Sie die richtigen Bedienelemente und Ersatzteile für das Gehäuse


14.09.2022
Kaffeenudel.de