Perfekt fürs Cupping: Ancap Deckel

Ancap Dekortasse mit Porzellandeckel

Bildquelle: B.Scheffold (Danuba)

So bleibt das Kaffeegetränk länger warm: Porzellantassen mit Porzellandeckel - perfekt fürs Cupping.

Letzte Aktualisierung: 05/2024

Cupping-Deckel für Espressotassen und Cappuccinotassen

Passend zur Erdbeerzeit möchten wir die Gelegenheit nutzen, die praktischen Cuppingdeckel für Ancap Espresso- und Cappuccinotassen vorzustellen.

Für die gängigsten Modelle (Edex, Giotto, Verona, Palermo und Torino) bietet Ancap die passenden Porzellandeckel an. Achten Sie bei der Auswahl auf die entsprechende Modellangabe, damit die Deckel auch perfekt auf die jeweilige Tasse passen.

Ursprünglich für das Cupping, also die sensorische Beurteilung von Kaffee bzw. Espresso gedacht, sind die Deckel auch für das Servieren von Espresso oder Cappuccino perfekt. Sie halten das Kaffeegetränk lange warm - ein guter Aspekt v.a. wenn der Weg von der Küche bis Esstisch etwas länger ist oder der Kaffee im Freien getrunken werden soll. Da wäre es doch schade, wenn der Kaffee oder Espresso bereits abgekühlt beim Gast ankommt.

Passend zur Erdbeersaison hat Ancap die hübschen Dekortassen "Fragole" am Start. Die gibt es als Espressotassen Fragole und im selben Dekor mit Erdbeeren als Cappuccinotassen. Aus den bereits genannten Gründen bestellen Sie am Besten gleich die dazu passenden Cuppingdeckel mit: Porzellandeckel für Espressotassen bzw. Porzellandeckel für Cappuccinotassen.

Kaffee für Desserts und Kuchen - jetzt unsere Empfehlungen bestellen und ausprobieren! Kräfitger Kaffeegeschmack, wenig Säuren und Bitterstoffe und auch zum Dessert oder Kuchen getrunken einfach lecker!

Cupping Deckel für Espressotassen und Cappuccinotassen - doch was ist Cupping?

Das Cupping ist die sensorische Beurteilung von Kaffee, die jedoch auch bei Espresso durchgeführt wird. Das Cupping wird auch von Röstern angewandt, um die Qualität der Rohkaffees zu überprüfen oder um neue Blends zu kreieren.

Beim Cupping von Kaffee wird dieser gemahlen, nach Vorgabe abgewogen und in Gläser oder Tassen gefüllt. Es wird dann mit einer vorgegebenen Menge heißen Wassers aufgegossen und für eine exakt gleiche Zeit stehen gelassen. Dabei bildet sich vom aufsteigenden Kaffeemehl auf der Oberfläche eine Kruste.

Diese wird nach Ablauf der Zeit mit einem speziellen Cuppinglöffel aufgebrochen und nach hinten geschoben. Nun wird der Geruch beurteilt.

Nach der Beurteilung der Kaffeearomen wird nun die Kruste komplett abgeschöpft und danach der Geschmack beurteilt. Dazu wird - ebenfalls mit einem Cuppinglöffel - der Kaffee vom Löffel geschlürft. Dabei sollte möglichst viel Luft dazukommen und es sollte auch schnell passieren. Das ist dann auch der Teil der Verkostung, den man eher unter Profis oder mit guten Freunden zu Hause macht - ausser man verspürt durch das laute Schlürfen keinerlei Peinlichkeit.

Die Beurteilung des Geschmacks sollte dann möglichst an allen Bereichen der Zunge und des Mundraums erfolgen - ähnlich wie bei der Verkostung von Wein. Manche Geschmäcker nehmen wir bereits auf der Zungenspitze wahr, andere seitlich, andere Aromen tun sich auf dem hinteren Teil der Zunge auf und auch der Abgang ist sehr unterschiedlich. Danach wird mit Wasser der Geschmack neutralisiert um den nächsten Kaffee zu verkosten.

Sensorisch geschulte Profis erkennen nun Aromen wie Bergamotte, Röstbrot, Vanille, etc. Aber auch als Laie ist es durchaus interessant, einmal verschiedene Kaffees auf vergleichbare Weise zu verkosten.

Das Cupping geht auch mit Espresso, den man frisch extrahiert von einem Löffel schlürft und sich dabei auf die Aromen im Gaumen konzentriert. Durchaus interessant und empfehlenswert. Probieren Sie dazu auch einmal verschiedene Länderkaffees aus. Sie werden überrascht sein, welche Aromen Sie mit der Zeit erkennen und anderen Blends zuordnen können.

Für das Cupping werden übrigens nicht immer Porzellandeckel verwendet, um den Kaffee/Espreso während der Ruhezeit nicht auskühlen zu lassen. Die Aromen kommen jedoch konzentrierter zur Geltung, wenn der Deckel angehoben  und dann direkt geschnuppert wird - sodass ein nicht so geschultes Näschen sich eventuell leichter tut, für das Cupping zu Hause die Cupping-Deckel zu verwenden.

Kaffeenudel.de
2024-05-28 18:19:00 / Kaffeezubereitung Tassen und Gläser Perfekt Servieren

Revision der E61 Brühgruppe - Tipps und Hinweise für die regelmäßige Pflege und für den Kauf der Verschleißteile


17.06.2024
Kaffeenudel.de

Gut, perfekt, noch besser - mit Flow Control Ventilen holen Sie das Beste aus Ihrer Espressomischung 


15.06.2024
Kaffeenudel.de

Das WDT Tool und die Geschichte der Perfektionierung der Espressozubereitung


14.06.2024
Kaffeenudel.de

Probleme mit den Ventilen auf dem Kessel: Fehlersuche bei Sicherheitsventil und Antivakuumventil


13.06.2024
Kaffeenudel.de

Vergleich von Standard Brühzylinder in der Faema E61 Brühgruppe mit der neuen Edelstahlglocke


13.06.2024
Kaffeenudel.de

So bleibt das Kaffeegetränk länger warm: Porzellantassen mit Porzellandeckel - perfekt fürs Cupping.


28.05.2024
Kaffeenudel.de

Der perfekte Kaffee für Erdbeer-Desserts mit Espresso - so gelingt ein leckerer Erdbeer-Biskuitkuchen


28.05.2024
Kaffeenudel.de

Kippventil bei ECM Profi-Espressomaschinenmodellen - so finden Sie die richtigen Ersatzteile (P6003)


24.04.2024
Kaffeenudel.de