Ancap Espressina Classic und Ancap Espressina moka a-porter

Kaffeezubereitung mit den Ancap Espressina-Versionen Classic und moka a porter: Kaffeezubereitung mit der Ancap Espressina Classic mit Schraubgewinde und Kaffeezubereitung mit der Ancap Espressina moka-a-porter mit Aufsteckfunktion

Ancap Espressina: italienische Espressokocher mit Porzellanaufsatz "Classic" oder "moka-a-porter"

Unsere Empfehlung: Espressokocher von Ancap mit Porzellanaufsatz. Die klassisch italienischen Espressokocher sind auch mit Porzellanaufsatz erhältlich. Ancap hat die Klassiker aus Italien überdacht und die italienischen Herdkannen mit Edelstahlkessel und mit Porzellanaufsätzen als sogenannte Espressina auf den Markt gebracht. Die Porzellanaufsätze sind in klassisch weißem Porzellan, als auch in verschiedenen Farben und Dekors erhältlich, die zu den Dekortassen der Tassenserien "i colore di Giotto" und "edizione Edex" passen.

Die Ancap Espressine sind in der Version "Classic" mit Schraubgewinde erhältlich (Abbildung rechts). Für die Kaffeezubereitung wird der Kessel mit Wasser befüllt und der Trichter eingesetzt. Das Kaffeepulver wird in den Trichter gefüllt und der Porzellanaufsatz mit dem Kessel verschraubt. Nach der Zubereitung wird die komplette Espressina vom Herd genommen und der Espresso serviert.

Die Ancap Espressine sind in der Version "moka-a-porter" mit einer Aufsteckfunktion versehen (Abbildung links). Für die Kaffeezubereitung wird der Kessel mit Wasser befüllt, der Trichter mit Kaffeepulver befüllt und das Steigrohr aufgeschraubt. Auf das Steigrohr kann nun der abnehmbare Porzellanaufsatz gesetzt werden. Eine feste Arretierung von Kessel und Porzellanaufsatz ist hierbei nicht gewollt. Nach der Zubereitung schieben Sie die Espressina vom Herd und nehmen den Porzellanaufsatz ab. Während der Kessel neben der Heizquelle abkühlen kann, können Sie Ihren Espresso stilvoll aus der Porzellankanne servieren, ohne auf den heißen Kessel achten zu müssen.

Die genaue Verwendung beider Espressina-Versionen hat Ancap in dem nachstehenden Flyer zusammengefasst.

Wie erfolgt die Kaffeezubereitung bei der Espressina Classic?

Wie bereite ich Espresso mit der Ancap Espressina Classic richtig zu? Was muss ich dabei beachten?

Bestellen Sie Ancap Espressokocher Classic mit Porzellanaufsatz und Schraubgewinde. Für die Zubereitung von Espresso mit der Ancap Espressina Classic mit Schraubgewinde gibt Ancap in seinem nachstehenden Informationsflyer folgende Hinweise:

Wichtige Hinweise:
Das Produkt sollte nicht ohne Wasser im Kessel auf dem Feuer gehalten werden.
Waschen Sie das Produkt nur, wenn es vollständig abgekühlt ist, um zu verhindern, dass durch einen Thermoschock Porzellanbrüche oder Risse verursacht werden.

1. Füllen Sie den Kessel bis zur Höhe des Sicherheitsventils mit Wasser (Ergänzung: es ist der untere Rand des Ventils gemeint)
2. Füllen Sie das Kaffeepulver in den Filter. Nicht zu fest andrücken. Verwenden Sie einen speziellen Espressomahlgrad
3. Setzen Sie den Porzellanaufsatz auf und verschliessen Sie ihn fest (Ergänzung: drehen Sie den Aufsatz so fest zu, dass er abdichten kann, jedoch keine Spannungen entstehen können)
4. Um die typische Espressocrema zu erhalten, erhitzen Sie die Espressina nur mit einer kleinen Flamme. Sobald der Kaffee nach oben steigt stellen Sie die Heizquelle umgehend aus. Lassen Sie die Espressina nie nach dem Aufsteigen des Espresso oder ohne Espresso auf der heißen Platte oder auf der offenen Flamme stehen, sondern stoppen Sie die Heizquelle umgehend, nachdem der Espresso vollständig aufgestiegen ist. (Ergänzung: es bleibt immer ein Rest Wasser im Kessel, der nicht durch weitere Erhitzen extrahiert werden kann. Ein Warmhalten des Espresso auf einer Flamme oder Heizquelle schadet dem Kessel und kann zu Verfärbungen und sogar zu Verformungen des Kessels führen)
5. Der Espresso ist nun servierbereit. Mischen Sie ihn vorsichtig und beachten Sie, dass der Deckel und der Griff heiß sind. Verwenden Sie daher immer einen Hitzeschutz für Ihre Hände. Servieren Sie den Espresso möglichst heiß. 6. Der Espresso kann für eine gewisse Zeit in der Porzellankanne bleiben, um das perfekte Aroma und den Geschmack zu erhalten.
Servieren Sie Espresso immer in speziellen Esperssotassen, die aus schwerem, dicken Porzellan gefertigt sind. Nur mit der Verwendung der richtigen Espressotassen erhält der Espresso seinen richtigen Geschmack, die richtige Temperatur und sein Aroma.

(Quelle: Ancap.it) Ancap Informationen zur Verwendung des Espressokochers Classic mit Porzellanaufsatz und Schraubgewinde.

Wie erfolgt die Kaffeezubereitung bei der Espressina moka-a-porter?

Wie bereite ich Espresso mit der Ancap Espressina moka a-porter richtig zu? Was muss ich dabei beachten?

Bestellen Sie Ancap Espressokocher moka a-porter mit Aufsteckfunktion. Für die Zubereitung von Espresso mit der Ancap Espressina moka a-porter mit Aufsteckfunktion gibt Ancap in seinem nachstehenden Informationsflyer folgende Hinweise:

Wichtige Hinweise:
Das Produkt sollte nicht ohne Wasser im Kessel auf dem Feuer gehalten werden.
Waschen Sie das Produkt nur, wenn es vollständig abgekühlt ist, um zu verhindern, dass durch einen Thermoschock Porzellanbrüche oder Risse verursacht werden.

1. Füllen Sie den Kessel bis zur Höhe des Sicherheitsventils mit Wasser (Ergänzung: es ist der untere Rand des Ventils gemeint)
2. Füllen Sie das Kaffeepulver in den Filter. Nicht zu fest andrücken. Verwenden Sie einen speziellen Espressomahlgrad
3. Setzen Sie das Steigrohr mit dem Gewinde auf den Kessel mit gefülltem Trichter und verschliessen Sie ihn fest (Ergänzung: drehen Sie den Aufsatz so fest zu, dass er abdichten kann, jedoch keine Spannungen entstehen können). Setzen Sie den Porzellanaufsatz auf das Steigrohr auf, sodass das Steigrohr innen bis nach oben in den Porzellanaufsatz ragt.
4. Um die typische Espressocrema zu erhalten, erhitzen Sie die Espressina nur mit einer kleinen Flamme. Sobald der Kaffee nach oben steigt stellen Sie die Heizquelle umgehend aus. Lassen Sie die Espressina nie nach dem Aufsteigen des Espresso oder ohne Espresso auf der heißen Platte oder auf der offenen Flamme stehen, sondern stoppen Sie die Heizquelle umgehend, nachdem der Espresso vollständig aufgestiegen ist. Das Stehenlassen des Kessels mit Steigrohr auf offener Flamme oder einer heißen Herdplatte kann zu Beschädigunen führen. (Ergänzung: es bleibt immer ein Rest Wasser im Kessel, der nicht durch weitere Erhitzen extrahiert werden kann. Ein Warmhalten des Espresso auf einer Flamme oder Heizquelle schadet dem Kessel und kann zu Verfärbungen und sogar zu Verformungen des Kessels führen)
5. Der Espresso ist nun servierbereit. Mischen Sie ihn vorsichtig und beachten Sie, dass der Deckel und der Griff heiß sind. Verwenden Sie daher immer einen Hitzeschutz für Ihre Hände. Servieren Sie den Espresso möglichst heiß. Hierzu können Sie den Porzellanaufsatz vom Steigrohr bzw. Kessel abnehmen.
6. Der Espresso kann für eine gewisse Zeit in der Porzellankanne bleiben, um das perfekte Aroma und den Geschmack zu erhalten.
Servieren Sie Espresso immer in speziellen Esperssotassen, die aus schwerem, dicken Porzellan gefertigt sind. Nur mit der Verwendung der richtigen Espressotassen erhält der Espresso seinen richtigen Geschmack, die richtige Temperatur und sein Aroma.

(Quelle: Ancap.it) Ancap Informationen zur Verwendung des Espressokochers Classic mit Porzellanaufsatz und Schraubgewinde.
* Alle angegebenen Preise sind Endkundenpreise inkl. USt. (ggf. zzgl. Versand),
* * Alle angegebenen Lieferzeiten gelten beim Versand innerhalb Deutschlands und bei Lieferung mit DHL.
Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier.