Ersatzteile ECM Rotationspumpeneinheit

ECM Rotationspumpeneinheit

Bildquelle: ECM Manufacture GmbH

ECM Synchronika - so finden Sie die richtigen Ersatzteile für die umschaltbare ECM Rotationspumpeneinheit

Letzte Aktualisierung: 09/2022


Explosionszeichnungen und Ersatzteile für die umschaltbare Rotationspumpeneinheit:

Rotationspumpeneinheit, umschaltbarer Wasserkreislauf von Wassertank auf Festwasseranschluss, Wasserkreislauf bei Betrieb mit Wassertank/Festwasseranschluss


Ersatzteile und Explosionszeichnungen zur ECM Rotationspumpeneinheit:


Bauteilgruppe:
Verbaut im serienmäßigen Lieferumfang der ECM Manufacture Espressomaschinen:
  • ECM Synchronika
  • ECM Elektronika 2 Profi
  • ECM Technika 4 Profi
  • ECM Mechanika 4 Profi
  • ECM Technika 5 Profi PID
  • ECM Controvento

Hinweis zu einzelnen Bauteilen:

Hinweis zur Fehlersuche:

Wasserkreislauf Rotationspumpeneinheit

Wasserkreislauf bei ECM Rotationspumpeneinheit

Bildquelle: ECM Manufacture GmbH

Zulauf Rotationspumpeneinheit bei Wassertankbetrieb (dunkelblau):

Über den Adapter und geräteseitig verbauten Becher wird das Wasser aus dem Frischwassertank über den Silikonschlauch und den zwischengeschalteten Vorfilter in das Dreiwegeventil angesaugt. Vom Dreiwegeventil führt der Wasserkreislauf über einen Metallflexschlauch zur Rotationspumpe.
Hinweis zur Wartung: der Vorfilter sollte gelegentlich ausgetauscht werden, da darin Ablagerungen zu Verstopfung oder zu reduziertem Durchlass des Filters führen können.

Zulauf Rotationspumpeneinheit bei Festwasserbetrieb (hellblau):

Über den langen Metallflexschlauch am Festwasseranschluss wird das Wasser über ein Fitting und den drehbaren Winkel und einem Verbindungsrohr in das Dreiwegeventil angesaugt. Vom Dreiwegeventil führt der Wasserkreislauf über einen Metallflexschlauch zur Rotationspumpe.
Hinweis zur Wartung: der Metallfilter im drehbaren Winkel sollte gelegentlich ausgetauscht werden, da darin Ablagerungen zu Verstopfung oder zu reduziertem Durchlass führen können.

Ablauf von der Rotationspumpeneinheit über das Expansionsventil in den Kessel (rot):

Vom Pumpenauslass führt der Wasserkreislauf über ein T-Stück zunächst über einen Metallflexschlauch in Richtung 2-Wege-Magnetventil und über ein Rückschlagventil zum Expansionsventil. Über ein T-Stück wird das Wasser von dort in den Kessel weitergeleitet.
Hinweis zur Wartung: das Rückschlagventil (unterhalb des Expansionsventils und über dem Magnetventil sollte gelegentlich oder bei Verkalkung/Verstopfung ausgetauscht werden. Bei einem Defekt des Rückschlagventils kann die Rotationspumpe evtl. Schaden nehmen.

Anzeige am Pumpendruckmanometer

Die Anzeige des Pumpendruckmanometers wird über ein Kapillarrohr am Auslass der Rotationspumpe abgegriffen. Das Kapillarrohr ist dazu mit dem T-Stück des Rotationspumpenauslasses verbunden.

Zulauf Rotationspumpe bei Wassertankbetrieb

ECM Synchronika Zulauf aus Wassertank

Bildquelle: ECM Manufacture GmbH

Pos.

ECM Artnr.

Artikelbezeichnung

 1

Metall-Flexschlauch 1/8"M 18/"F L=180mm

 2

L-Stück 1/8"M 1/8"F

 3

L-Stück 1/8"M 1/8"F

 4

Rotationspumpe 50L/h

 5

Vorfilter

 6

Verschlusskappe / Blindstopfen Wassertankadapter

 7
 

Unterteil Becher für Wassertankadapter
(nur komplett erhältlich als P6020_BKSt)

 8

Silikonschlauch transparent D=8,0

 9

P9015

L-Stück 1/4"M 1/8"M

10

P9015

L-Stück 1/4"M 1/8"M

11

Ventil 3-Wege manuell 1/4"FFF

12

P6057

L-Stück 1/4"M 6mm Silikonschlauch

13

Silikonschlauch L-Stück

6mm Silikonschlauch des L-Stücks am 3-Wege-Ventil

Zulauf Rotationspumpe bei Festwasserbetrieb