ECM Espressomaschinenmodelle

ECM Espressomaschinenmodelle

Bildquelle: ECM Manufacture GmbH

ECM Espressomaschinenmodelle und Baureihen - Unterschiede und Ausführungen

Letzte Aktualisierung: 04/2022

ECM Espressomaschinenmodelle - Modelle, Baureihen, Ausführungsunterschiede

ECM Espressomaschinen haben verschiedene Baureihen. Diese sind die Baureihen 1 und 2, die Baureihe 3 und die neueren Baureihen 4 und 5, bezogen auf die Zweikreismodelle von ECM.

Darüberhinaus gibt es bei einigen ECM Espressomaschinenmodellen die Bezeichnung Profi, die mit Kippventilen ausgestattet sind. Diese sind zwar auch schon in den ersten Baureihen erhältlich, doch bieten wir fast ausschließlich Ersatzteile für die Drehventilausführungen der Baureihe 1 und 2 an. Ersatzteile für die Brühgruppe sind jedoch identisch.
Ab der Baureihe 3 bilden ECM Espressomaschinenmodelle mit Drehventil die sogenannte Haushaltslinie, während die ECM Espressomaschinenmodelle mit Kippventil der Profilinie zugeordnet werden.
Ab der Baureihe 4 ist diese Profilinie meist mit Rotationspumpe und damit als WTWA erhältlich, d.h. als umschaltbares Modell, das sowohl mit Wassertank als auch mit Festwasseranschluss betrieben werden kann. 
ECM Espressomaschinenmodelle mit Drehventil sind weiterhin mit Vibrationspumpe ausgestattet.

Neue Modelle kommen ab der Baureihe 4 hinzu, während einige Modelle nicht mehr produziert werden, wie z.B. die ECM Replika. Andererseits hält z.B. die halbautomatische ECM Elektronika Einzug, während die ECM Barista ausläuft. Mit Wechsel zur Baureihe 5 stehen daher neben den bewährten Einkreisern und Zweikreisern auch Dualboiler-Modelle wie die ECM Controvento und die ECM Synchronika für den Privatbereich zur Verfügung. Für die Gastronomie werden auch mehrgruppige Espressomaschinenmodelle angeboten.
Eine eigene, modifizierte ECM E61 Brühgruppe und die PID-Steuerung  halten ab der Baureihe 4 bei einigen ECM Espressomaschinenmodellen den Einzug. 

Mit den verschiedenen Baureihen ändern sich auch die Ausführungen bei den Siebträgern.

Die Historie der einzelnen ECM Espressomaschinenmodelle und ihre Unterschiede 

Neben der Baureihe sind auch weitere technische Ausstattungsmerkmale für die Ersatzteilzuordnung relevant:

  • Die verbaute Pumpenart (Vibrationspumpe und Rotationspumpe)
  • Die verbauten Ventile für den Dampf- bzw. Heißwasserbezug (Drehventil und Kippventil). 

Baureihe 1 und 2

Bis ca. 2005 wurden die ersten beiden Baureihen in enger Zusammenarbeit mit ECM Milano vertrieben.

Das betrifft

  • die ECM Casa Modelle (Casa 1 und 2, Casa Prima, Casa Seconda, Casa Bodicelli) und
  • die ECM Technika 1 und 2 sowie
  • die ECM Mechanika 1 und 2. 

Baureihe 3

Von ca. 2005 bis ca. 2008 produziert ECM als Eigenentwicklung eine neue Baureihe, die Espressomaschinenmodelle der Baureihe 3.
Diese unterscheiden sich von den bisherigen und auch von den darauffolgenden Baureihen v.a. in der Verrohrung und beim Gewinde der Kesseleinheit. Daher sind Ersatzteile neuerer Baureihen (mit Zollgewinde) für die Baureihe 3 (metrisches Gewinde) häufig nur mit entsprechenden Adapterrohren verwendbar. Diesen Hinweis sollten Sie sich für Upgrades oder Reparaturen unbedingt merken.
Espressomaschinenmodelle der Baureihe 3 erkennen Sie an der Seriennummer, die mit "NP...." beginnt.

Baureihe 4

Ab ca. 2009 werden ECM Espressomaschinenmodelle der Baureihe 4 zugeordnet.

Diese ECM Espressomaschinenmodelle werden wieder mit Zollgewinde gefertigt.

Optisch ändern sich die Modelle, verglichen zur Baureihe 3, zunächst kaum. Es werden jedoch im Zuge der verschiedenen Baujahre der Baureihe 4 einige technische Neuerungen umgesetzt. Der Übergang zwischen den Baureihen 3 und 4 ist dabei fliessend.

Entscheidend ist daher ein Blick auf das Typenschild und auf die Seriennummer, die bei der Baureihe 4 mit einer Jahreszahl beginnt (z.B. "2010....")

Baureihe 5

Ab ca. 2019 werden die neuesten ECM Espressomaschinenmodelle der Baureihe 5 auf den Markt gebracht.

Der Übergang der Baureihe 4 zur Baureihe 5 ist auch hier teilweise fließend, sodass die Jahreszahl der Seriennummer oftmals eine hilfreiche Angabe für die Zuordnung der richtigen Ersazteile ist.

Die Seriennummer der Baureihe 5 beginnt ebenfalls mit einer Jahreszahl (z.B. 2020....")

ECM Espressomaschinen: Modelle und die Zuordnung zu den jeweiligen Baureihen

Die groben Unterschiede der einzelnen ECM Espressomaschinenmodelle sind v.a. optischer Natur, aber auch in der Ausstattung gibt es Unterschiede, die sich je nach Baureihe und Baujahr unterscheiden.

Nachstehend eine kurze Übersicht über die verfügbaren Modelle je Baureihe, Ihre Produktionszeiträume, Hinweise zu deren Seriennummern und den Neuerungen bei den jeweiligen Modellen und Baureihen, die es bei der Ersatzteilauswahl eventuell zu beachten gilt.

Hierbei ist es uns wichtig zu erwähnen, dass es durch Umrüstungen Veränderungen in der Zuordnung geben kann. Drehventile können z.B. gegen Kippventile (und umgekehrt) getauscht werden. Nachträgliche Modifikationen in der E61 Brühgruppe sind ebenfalls möglich. Eher unwahrscheinlich, da technisch mit größerem Aufwand verbunden, ist die Umrüstung von Vibrationspumpe auf Rotationspumpe. Unsere Unterscheidungen und "Steckbriefe" beziehen sich daher auf den Standard-Lieferumfang der ECM Espressomaschinenmodelle.

Die einzelnen ECM Espressomaschinen-Modelle möchten wir im Anschluss in einem kurzen "Steckbrief" vorstellen.

ECM Espressomaschinen Baureihe 1 und 2

Bildquelle: ECM Manufacture GmbH

Die ersten beiden Baureihen ...

- bis ca. 2004/2005 produziert
- in Zusammenarbeit mit ECM Milano vertrieben.

Dazu gehören die ECM Espressomaschinenmodelle

ECM Casa  (Casa 1 und 2, Casa Prima, Casa Seconda, Casa Bodicelli)
ECM Technika 1 und 2
ECM Mechanika 1 und 2

Baureihe 1 und 2:


ECM Einkreismodelle:

ECM Casa (Ringbrühgruppe)
Das Gehäuse und die Bedienelemente der ersten Baureihe der ECM Casa unterscheidet sich wesentlich von den aktuellen ECM Casa Espressomaschinenmodellen. Eine Zuordnung ist also rein äusserlich gut möglich. 

Was gibt es bei der Ersatzteilauswahl der ECM Casa 1 und 2 zu beachten?

  • Die Gruppendichtung unterscheidet sich von allen anderen ECM Espressomaschinenmodellen (ECM Gruppendichtung Casa I und II)
  • Der Wassertank, eigentlich alle Gehäuseteile, der Griff für das Drehventil sind leider nicht mehr erhältlich
  • Die Bedienelemente (Knöpfe oder Kippventile), Kontroll-Leuchten und auch die Steuer-Elektronik sind auf einer Platine verbaut, die leider nicht mehr erhältlich ist. Daher sind hierfür keinerlei Ersatzteile mehr erhältlich, auch nicht als Einzelteile.
  • Der Kessel und v.a. der Kesselbolzen sind nicht mehr erhältlich. 
  • Alle verfügbaren Ersatzteile finden Sie unter ECM Casa 1 und 2 Ersatzteile.

ECM Zweikreismodelle:

ECM Technika | ECM Mechanika (E61 Brühgruppe)
Das Gehäuse und der Aufbau der Ventile der ersten Baureihe der ECM Mechanika und ECM Technika unterscheidet sich wesentlich von den aktuellen ECM Mechanika/ECM Technika Espressomaschinenmodellen. Eine Zuordnung ist also rein äusserlich gut möglich. 

Was gibt es bei der Ersatzteilauswahl der ECM Mechanika/ECM Technika 1 und 2 zu beachten?

  • Die Ventile und die Dampf-/Heißwasserlanze sind bei dieser Baureihe als separate Ausgänge am Gehäuse angebracht. Sie sind mit einem Verbindungsrohr im Geräteinneren miteinander verbunden. Diese Rohre gibt es nicht mehr. Ventile neuerer Baureihen sind nicht kompatibel 
  • Dampf-/Heißwasserlanze sind nicht mit denen der neueren Baureihen kompatibel
  • Die Kunststoffrelinig ist nicht mehr erhältlich. 
  • Auffanggitter und Auffangschale (unter der Brühgruppe) sind nicht mehr erhältlich.
  • Die schwarzen Stege der Kunststofftanks und die Kontakte bzw. Metallstäbe für den Wasserstopp sind nicht mehr erhältlich.
  • Alle verfügbaren Ersatzteile finden Sie unter ECM Mechanika 1 und 2 Ersatzteile bzw. ECM Technika 1 und 2 Ersatzteile
ECM Espressomaschinen Baureihe 3

Bildquelle: ECM Manufacture GmbH

Die Baureihen  ...

Seriennummer "NP...."

- Von ca. 2005 bis ca. 2008 produziert
- ECM Heidelberg Eigenentwicklung

Dazu gehören die ECM Espressomaschinenmodelle

ECM Classika 1
ECM Barista
1
ECM Replika
ECM Elektronika
1
ECM Technika 3 / ECM Technika 3 Profi
ECM Mechanika 3 / ECM Mechanika 3 Profi

Weiterentwicklungen im Vergleich zur vorherigen Baureihe:
- Neben Drehventilen nun auch Profi-Ausführungen mit Kippventil
- verbesserte Wassertankversion (Ausführung mit Messingadapter, z.T. nur noch ein Schlauch im Wassertank)
- Gastro-Siebträger
- metrische Gewinde am Kessel, an den Ventil- und Brühgruppenanschlüssen

Baureihe 3:

Optisch sind die ECM Espressomaschinenmodelle der Baureihe 3 den Geräten der Baureihe 4 äusserst ähnlich, daher ist zur Unterscheidung ein genauerer Blick auf Ausstattungsdetails hilfreich.

Verlässlich für die Zuordnung ist jedoch die Seriennummer (Typenschild hinter der Wasserauffangschale):
Espressomaschinenmodelle der Baureihe 3 erkennen Sie an der Seriennummer, die mit "NP...." beginnt.

Die ECM Espressomaschinenmodelle der Baureihe 3 unterscheiden sich von den bisherigen und auch von den darauffolgenden Baureihen v.a. in der Verrohrung und beim Gewinde der Kesseleinheit. Daher sind Ersatzteile neuerer Baureihen (mit Zollgewinde) für die Baureihe 3 (metrisches Gewinde) häufig nur mit entsprechenden Adapterrohren verwendbar. Diesen Hinweis sollten Sie sich für Upgrades oder Reparaturen unbedingt merken.
Die Bauteile im Inneren der E61 Brühgruppe sind jedoch mit den neuen Baureihen 4 und 5 identisch.


ECM Einkreismodelle:

ECM Classika 1 (E61 Brühgruppe)
Unterschiede zu neueren Baureihen:
Der Wassertank ist ohne Adapter oder Schwimmer. In ihn führen zwei Schläuche für den Wasserkreislauf.
Der Drehknopf des Drehventils ist kleiner und ohne Griffscheibe mit der Aufschrift "Aqua/Vapore"

Was gibt es bei der Ersatzteilauswahl der ECM Classika 1 zu beachten?

  • Das Drehventil unterscheidet sich von dem der ECM Classika 2 und ist nicht mehr zuverlässig als Ersatzteil verfügbar. Eine Umrüstung auf das Drehventil der Classika 2 ist möglich, dazu wird jedoch auch ein Adapterrohr benötigt.
  • Der Wassertank ist nicht mehr erhältlich. Er ist niedriger als der Wassertank der Zweikreismodelle der Baureihe 1 und 2 und kann daher nicht durch einen solchen ersetzt werden
  • Die Wasserauffangschale ist kürzer als bei der ECM Classika 2
  • Expansionsventil, Kessel und darauf angebrachte Ersatzteile sowie die Heizung und v.a. die (metrische) Verrohrung vom Kessel zur Brühgruppe und zu den Ventilen unterscheiden sich von der ECM Classika 2
  • Alle verfügbaren Ersatzteile finden Sie unter ECM Classika Ersatzteile. Mit der Filterfunktion können Sie die Ersatzteile für die ECM Classika 1 weiter einschränken.

ECM Zweikreismodelle:

ECM Technika | ECM Mechanika | ECM Replika | ECM Barista (E61 Brühgruppe)
ECM Elektronika (modifizierte E61 Brühgruppe)

Das Gehäuse und der Aufbau der Ventile der Baureihe 3 dieser Modelle unterscheidet sich nicht wesentlich von den ECM Espressomaschinenmodellen der Baureihe 4 und 5. Eine Zuordnung ist daher v.a. über die Seriennummer möglich. Die ECM Replika ist nur in der Baureihe 3 erhältlich und wird danach nicht mehr produziert.
Es wird zwischen einer "Haushaltslinie" und einer "Profilinie" unterschieden, die sich in der Ausstattung unterscheiden (siehe Haushaltslinie und Profilinie ab der Baureihe 3)

Was gibt es bei der Ersatzteilauswahl der Zweikreismodelle der Baureihe 3 zu beachten?

  • Das Drehventil unterscheidet sich von dem der ECM Espressomaschinen-Baureihe 4 und ist nicht mehr zuverlässig als Ersatzteil verfügbar. Eine Umrüstung auf das Drehventil der Baureihe 4 ist möglich, dazu wird jedoch auch ein Adapterrohr benötigt.
  • Der Wassertank ist mit Messingadapter und einem Schlauch für den Rückfluss des Wasserkreislaufs. 
  • Die Wasserauffangschale ist kürzer als bei der ECM Baureihe 4
  • Expansionsventil, Kessel und darauf angebrachte Ersatzteile sowie die Heizung und v.a. die (metrische) Verrohrung vom Kessel zur Brühgruppe und zu den Ventilen unterscheiden sich von der ECM Baureihe 4
  • Alle verfügbaren Ersatzteile finden Sie unter ECM Technika 3 Ersatzteile und ECM Mechanika 3 Ersatzteile. Ausserdem unter ECM Barista Ersatzteile, ECM Elektronika Ersatzteile und ECM Replika Ersatzteile. Mit der Filterfunktion können Sie die Ersatzteile für die ECM Classika 1 weiter einschränken.
ECM Espressomaschinen Baureihe 4

Die Baureihen 4 ...

Seriennummer beginnt mit Jahreszahl
z.B.  "2009...."

- Von ca. 2009 bis ca. 2019 produziert
- ECM Manufacture Modelle

Dazu gehören die ECM Espressomaschinenmodelle

ECM Casa 4 (Ringbrühgruppe)
ECM Classika 2 und ECM Classika 2 PID (E61 Brühgruppe)
ECM Barista
2 (E61 Brühgruppe)
ECM Elektronika
2 (modifizierte E61 Brühgruppe)
ECM Technika 4 / ECM Technika 4 Profi (E61 Brühgruppe)
ECM Mechanika 4 / ECM Mechanika 4 Profi (E61 Brühgruppe)
ECM Controvento (Dualboiler, E61 Brühgruppe)
ECM Synchronika (Dualboiler, E61 Brühgruppe)

Weiterentwicklungen im Vergleich zur vorherigen Baureihe:
- Neben Drehventilen nun auch Profi-Ausführungen mit Kippventil
- verbesserte Wassertankversion (Ausführung mit Edelstahladapter ohne Schlauch im Wassertank)
- Wasserstopp durch Reedsensor
- verlängerte Wasserauffangschale
- von aussen verstellbarer Brühdruck
- Profi-Siebträger mit Chromkappe (gerader Griff, später auch gewinkelter Griff)
- Einführung der neuen ECM E61 Brühgruppe mit Edelstahlglocke, verlängertem Auslauf und Bedienhebel mit Chromkappe

Baureihe 4:

Optisch sind die ECM Espressomaschinenmodelle der Baureihe 4 auch den Geräten der Baureihe 5 und der vorherigen Baureihe 3 äusserst ähnlich, daher ist auch bei dieser Baureihe zur Unterscheidung ein genauerer Blick auf Ausstattungsdetails hilfreich.

Verlässlich für die Zuordnung ist auch bei dieser Baureihe die Seriennummer (Typenschild hinter der Wasserauffangschale):
Espressomaschinenmodelle der Baureihe 4 erkennen Sie an der Seriennummer, die mit einer Jahreszahl beginnt, z.B. "2009...." 

Die ECM Espressomaschinenmodelle der Baureihe 4 haben im Gegensatz zur vorherigen Baureihe 3 wieder Zollgewinde. 


ECM Einkreismodelle:

ECM Casa 4 (Ringbrühgruppe)
Diese hat ein Kippventil und das Manometer ist oben im Gehäuse, über dem Kippventil angebracht. Das Gehäuse ist oben etwas angeschrägt. Die Tassenablage wird von einem Relingbügel umgeben

ECM Classika 2 (E61 Brühgruppe)
Unterschiede zur vorherigen Baureihe:
Der Wassertank ist mit Adapter und Schwimmer, also ohne Schläuche für den Wasserkreislauf.
Der Drehknopf des Drehventils ist größer und mit Griffscheibe mit der Aufschrift "Aqua/Vapore".
Es gibt nun auch eine ECM Classika 2 PID

  • Alle verfügbaren Ersatzteile finden Sie unter ECM Classika Ersatzteile. Mit der Filterfunktion können Sie die Ersatzteile für die ECM Classika 2 weiter einschränken.

ECM Zweikreismodelle:

ECM Technika 4 und ECM Technika 4 Profi | ECM Mechanika 4 und ECM Mechanika 4 Profi | ECM Barista 2 (E61 Brühgruppe)
ECM Elektronika 2 (modifizierte E61 Brühgruppe)

ECM Synchronika | ECM Controvento (Dualboiler, E61 Brühgruppe)

Das Gehäuse und der Aufbau der Ventile der Baureihe 4 dieser Modelle unterscheidet sich nicht wesentlich.
Die ECM Barista 2 ist in der Baureihe 4 zu Beginn erhältlich und wird danach nicht mehr produziert.
Bei den Kippventilen gibt es gegen Ende der Baureihe 4 mit der ECM Synchronika nun auch ein schräges Kippventil.
Es wird auch hier eine "Profilinie" angeboten, die sich in der Ausstattung v.a. in der Ausführung der Ventile, der Pumpe und einem optionalen Festwasseranschluss unterscheiden (siehe Profilinie ab der Baureihe 4 und technische Neuerungen)

Eine Zuordnung ist weiterhin gut über die Seriennummer möglich.