Ihre Fragen zu Häussler Nudelmaschinen und Zubehör

Informationen zu Häussler Nudelmaschinen: Häussler Nudelmaschine Luna, Häussler Pastamaschine PN100 und Emma

Informationen zu den Häussler Nudelmaschinen-Modellen

Verfügbare Häussler Nudelmaschinen-Modelle

Was sind die Unterschiede der Nudelmaschinen-Modelle?

Die Modelle unterscheiden sich v.a. in ihrem Fassungsvermögen und im serienmäßigen Lieferumfang.
Die Häussler Luna ist das kleinere Nudelmaschinenmodell mit einem Fassungsvermögen von 0,25 bis 0,5 kg Mehl und wird mit 3 Matrizen ausgeliefert.
Die Häussler PN 100 und die Häussler Emma haben ein Fassungsvermögen von 0,5 bis 1,0 kg Mehl und enthalten serienmäßig eine Nudelmatrize.
Für die Modelle PN 100 und Emma ist auch eine Nudelabschneidevorrichtung erhältlich.

Häussler PN100 und Häussler Emma

Was ist der Unterschied zwischen der Häussler PN100 und der Häussler Emma?

Das Modell PN 100 und das Modell Emma unterscheiden sich technisch gesehen kaum. Ihr Unterschied liegt v.a. im Design. Historisch gesehen ist die Häussler PN 100 das erste Nudelmaschinen-Modell der Firma Häussler. Nach ihr wurde die Häussler Luna mit kleinerem Fassungsvermögen und im modernen Design entwickelt. Dieses Design gefiel und so entstand das Modell Emma.
Der Industriemotor ist bei der PN 100 waagrecht verbaut und von außen gut zugänglich. Beim Modell Emma ist er dagegen senkrecht und vom Gehäuse verdeckt verbaut.
Technisch sind beide Modelle gleich robust und langlebig und auch in ihrer Bedienung ohne größere Unterschiede.
Das Modell PN 100 ist flacher und kann gut in einem Unterschrank oder in einem Schubauszug untergebracht werden, während sich das höhere Design des Modells Emma offen aufgestellt gut als Blickfang in jeder Küche macht.
Die Position der Matrize und damit der Nudelausgabe liegt beim Modell PN 100 tiefer als beim Modell Emma.

Ihre Fragen zu den Häussler Nudelmatrizen und Abschneidevorrichtungen

Kneten des Nudelteigs in der Nudelmaschine mit der Blindmatrize

Wozu benötigt man eine Blindmatrize?

Die Blindmatrize wird zu Beginn der Nudelherstellung in die Nudelmaschinen eingebaut und verschließt sozusagen das Gerät während des Knetvorganges.
Die Zutaten werden in die Maschine eingefüllt und per Knopfdruck durchgeknetet.
Sobald der Teig seine richtige Beschaffenheit hat wird der Knetvorgang per Knopfdruck unterbrochen. Die Blindmatrize wird gegen die gewünschte Nudelmatrize ausgetauscht und der Vorgang des Nudelpressens per Knopfdruck gestartet.

Nudel-Herstellung mit der Abschneidevorrichtung (Nudel-Abschneider)

Wann brauche ich eine Abschneidevorrichtung?

Die Abschneidevorrichtung ist vor allem bei Kurznudeln eine sehr praktische Sache. Bei Suppennudeln, Motivnudeln oder Kurznudeln bis zu einer Länge von 3 cm ist der Nudelabschneider ein praktischer Gehilfe. Er schneidet die Nudeln gleichmäßig ab und Sie können währenddessen andere Vorbereitungen treffen.

Verfügbare Abschneidevorrichtungen für Häussler Nudelmaschinen

Gibt es eine Abschneidevorrichtung für das Modell Luna?

Eine Abschneidevorrichtung gibt es für das Nudelmaschinen-Modell Luna derzeit leider noch nicht. Ein Nudelabschneider ist dagegen für das Modell PN 100 oder für das Modell Emma erhältlich.

Nudeln selber machen mit der Flachteigmatrize

Ist das Nudelband aus der Flachteigmatrize noch weiter zu bearbeiten?

Mit der Flachteigmatrize können Sie ein Nudelband von beliebiger Länge herstellen. Das Nudelband kommt aus der runden Matrize und läßt sich auf einer Arbeitsfläche gut weiter verarbeiten. Sie können das Nudelband direkt als Lasagneblätter trocknen lassen oder daraus Maultaschen, Ravioli oder Bandnudeln fertigen.

Reinigung der Häussler Nudelmatrizen

Wie reinige ich die Nudelmatrizen?

Die Matrizen sollten nicht mit scharfen Gegenständen oder Stäbchen gereinigt werden, da sie sonst Schaden nehmen könnten, insbesondere bei einer Teflonbeschichtung.
Zur Reinigung empfehlen sich daher zwei Möglichkeiten:

1. Bei häufigem Gebrauch der Matrizen:
Die Matrizen in einem mit Wasser gefüllten Behälter im Kühlschrank aufbewahren. Regelmäßig - nach ca. 2-3 Tagen - das Wasser auswechseln. Vor dem erneuten Gebrauch die Matrizen mit einem Tuch abtrocknen und dann zur Nudelherstellung in die Maschine einsetzen. Die ersten Nudeln drücken die alten Nudelteigreste aus der Matrize heraus. Daher die ersten Nudeln abschneiden und verwerfen und danach mit der Nudelherstellung.

2. Bei längerem Nicht-Gebrauch der Matrizen:
Die Matrizen eingefrieren und vor dem nächsten Gebrauch rechtzeitig (mind. 4 Stunden vorher) zum Auftauen in ein Gefäß mit lauwarmem Wasser legen. Die Matrizen vor dem Einsetzen in die Nudelmaschine mit einem Tuch abtrocknen und dann zum Nudelpressen in die Maschine einsetzen. Die ersten Nudeln pressen die alten Nudelteigreste aus der Matrize heraus. Daher die ersten Nudeln abschneiden und wegwerfen. Dann kann die eigentliche Nudelherstellung beginnen.
* Alle angegebenen Preise sind Endkundenpreise inkl. USt. (ggf. zzgl. Versand),
* * Alle angegebenen Lieferzeiten gelten beim Versand innerhalb Deutschlands und bei Lieferung mit DHL.
Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier.