Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website und für die Abwicklung der Zahlung erforderlich sind. Ihre Einstellungen können Sie am Ende der Seite unter "Gesetzliche Informationen" – "Cookie Einstellungen" einsehen und ändern.

Art der Speicherung

Art der Speicherung: Dürfen wir ihre Einstellungen permanent in Form eines Cookies in ihrem Browser speichern? Andernfalls gehen die Einstellungen verloren, wenn Sie das Browser-Fenster schließen.

Cookie-Einstellungen

Tipps und Informationen zur Auswahl der richtigen Ersatzteile für Ihre Espressomaschine, Tipps zur Fehlersuche oder Hinweise zur Montage für ECM Manufacture Espressomaschinen und für andere Espressomaschinenhersteller


Jetzt bestellen und schnell geliefert: Ersatzteile für Ihre Espressomaschine, Espressomühle oder für Ihr Barista Zubehör

Original Ersatzteile für ECM Manufacture und für andere Espressomaschinenhersteller schnell online bestellen


Seiteninhalt

Seiteninhalt


Tipps und Informationen zur Auswahl der richtigen Ersatzteile für Ihre Espressomaschine: Auswahl nach Baugruppen

Ersatzteilauswahl für Espressomaschinen nach einzelnen Baugruppen und Bauteilen

Für die Ersatzteilsuche sollten Sie sicherstellen, dass Sie das Espressomaschinenmodell und dessen Baureihe richtig zuordnen können. Ein Blick auf die Seriennummer auf dem Typenschild (bei ECM Manufacture für Gewöhnlich hinter dem Abtropfgitter unter der Brühgruppe zu finden) und gewisse Ausstattungsmerkmale Ihrer Espressomaschine helfen Ihnen bei der Zuordnung (weitere Informationen dazu finden Sie nachstehend auch unter Ersatzteilguide - Ersatzteilwahl nach Baugruppen).
Für die Auswahl des passenden Ersatzteiles haben wir Ihre Fragen nach Espressomaschinen-Baugruppen gegliedert. Nachstehend folgen daher Übersichten zur Auswahl von Ersatzteilen für Filterhalter oder Wassertanks, für Drehventile, Kippventile und zugehörige Dampf- bzw. Heißwasserrohre und Dampfdüsen, für Expansionsventile und für die Kesseleinheit, für Pumpen sowie für Umrüstungen und Upgrades.
Ersatz-Filterhalter und Ersatzteile für Filterhalter
Ersatz-Wassertanks und Ersatzteile für Wassertanks
Drehventil-Ausführungen bei ECM Manufacture Espressomaschinen
Kippventil-Ausführungen bei ECM Manucfacture Espressomaschinen
Expansionsventile und Ersatzeile für Expansionsventile
Ersatzteile für Espressomaschinen

Ersatz-Filterhalter und Ersatzteile für Filterhalter

Ersatzteile für Filterhalter wie Haltefedern, Ausläufe, Griffe oder Chromkappen für die Profisiebträger zu finden, ist nicht schwierig, auch wenn es hier ein paar Dinge zu beachten gilt. Schwieriger wird die Eignung der verschiedenen Filterträger für die einzelnen Espressomaschinenmodelle. Hier gilt es z.B. die Flügeldicke zu beachten und auch der Abstand der Flügel zum oberen Rand des Siebträgers ist bei manchen Herstellern und Modellen unterschiedlich.
Nachstehend finden Sie eine Übersicht mit Tipps und Informationen, die Ihnen bei der Auswahl des passenden Ersatzteils für Ihren Filterhalter sicher weiterhelfen werden.

Ersatz-Wassertanks und Ersatzteile für Wassertanks

Den passenden Wassertank für Ihre Espressomaschine zu finden ist bei den neueren Modellen von ECM Manufacture kaum noch ein Problem. Hier gibt es nur noch zwei Ausführungen. Schwieriger wird es bei älteren Baureihen. Die Wassertanks haben bei den ganz alten Baureihen noch keine Adapter. Später kamen Adapter hinzu, jedoch unterscheidet sich die Position der Adapter und das Material zwischen älteren und neueren Baureihen.
Nachstehend finden Sie eine Übersicht mit Tipps und Informationen, die Ihnen bei der Auswahl des passenden Ersatzteils für Ihren Wassertank sicher weiterhelfen werden.

Drehventil-Ausführungen bei ECM Manufacture Espressomaschinen

So finden Sie das passende Drehventil und die passenden Ersatzteile für alle Modelle und Baureihen der ECM Manufacture Espressomaschinen

ECM Mancufacture Espresomaschinen haben je nach Modell und Baureihe verschiedene Drehventilausführungen. Für die ersten beiden Baureihen sind gänzlich andere Ventile verbaut als bei den neueren Baureihen III, IV und V.
ECM Drehventil
Beim Einkreismodell ECM Casa ist das Drehventil seitlich angebracht. Bei den neueren Modellen der ECM Casa V ist das Drehventil vorne am Gehäuse angebracht. Beide Drehventile sind nicht miteinander austauschbar.
Bei den Zweikeismodellen wurde bei den ersten beiden Baureihen ein Drehventil verbaut, an dem keine Dampf- oder Heißwasserlanze direkt nach unten führt. Die Lanzen haben ihren Zulauf jeweils separat unterhalb des Drehventils. Daher kann hier kein Drehventil der neueren Baureihen verwendet werden, ausser man ändert die Verrohrung im Gerät und verschließt die untere Bohrung im Gehäuse. Über die Optik dieses Upgrades lässt sich dann streiten.
Die neueren Baureihen haben ein Drehventil, an dem die Dampf- und Heißwasserlanze direkt unten angeschlossen ist. Zu beachten ist, dass die Baureihe III ein anderes Drehventil hat als die Baureihe IV und V. Soll ein Drehventil der Baureihe IV als Upgrade verbaut werden muss bei einem Gerät der Baureihe III (erkennbar an der Seriennummer beginnend mit "NP...") im Gerät auch die Verrohrung zum Kessel mit einem Adapterrohr erfolgen, das von metrischem Gewinde auf Zollgewinde wechseln, da in der Baureihe III diese Verrrohrung mit metrischem Gewinde erfolgte.
Nachstehend finden Sie eine Übersicht über die einzelnen Drehventilausführungen je nach Modell und Baureihe, sodass Sie rasch die benötigten Ersatzteile für Ihre Drehventil finden können.

Dampfdüsen, Dampfrohre und Heißwasserrohre, Ersatzteile für die Überwurfmutter als Verbindung zum Drehventil und no-burn-Ausführungen

Dampfdüsen, Dampfrohre und Heißwasserrohre unterscheiden sich bei ECM Manufacture Espressomaschinen je nach Modell und dessen Baureihe. Bei den ersten beiden Baureihe werden komplett andere Dampf- und Heißwasserlanzen verbaut. Diese sind deutlich kürzer, haben eine andere Überwurfmutter (da der Anschluss nicht direkt am Ventil sondern separat über eine getrennte Verrohrung am Gehäuse erfolgt) und auch andere Dampfdüsen bzw. Heißwasserdüsen.
Bei der Baureihe III, IV und V sind die Dampf- und Heißwasserlanzen mittlerweile identisch, mit Ausnahme der Casa IV und Casa V. Zu beachten ist, dass bei der Baureihe III (beginnend mit der Seriennummer "NP...") teilweise eine andere Dampflanze verbaut wurde, deren Dampfdüse ein Aussengewinde hat. Diese Dampfdüsen führen wir nicht im Sortiment, da es immer wieder Probleme mit der Steigung der Gewinde gab und die Düsen bei Kunden nicht passten. Eine Umrüstung auf die Dampflanze der Baureihe IV ist jedoch gut möglich. Das hat auch den Vorteil, dass Ihnen alle 4 Dampfdüsen (mit 2, 3, 4 und 5 Löchern) zur Verfügung stehen und in der neuen Ausführung der Dampflanzen (und auch der Heißwasserlanzen) die no-burn-Ausstattung enthalten ist.
Nachstehend finden Sie eine Übersicht für passende Dampfdüsen, Dampfrohre, Heißwasserrohre und Ersatzteile für die Überwurfmutter für die verschiedenen Drehventilausführungen je nach Baureihe und Modell.

Kippventil-Ausführungen bei ECM Manufacture Espressomaschinen

So finden Sie das passende Kippventil und die passenden Ersatzteile für alle Modelle und Baureihen der ECM Manufacture Espressomaschinen

ECM Mancufacture Espresomaschinen haben je nach Modell und Baureihe verschiedene Kippventilausführungen. Für die ersten beiden Baureihen sind spezielle Profikippventile verbaut, die leider nicht mehr erhältlich sind.
ECM Kippventil
Bei den neueren Baureihen ist das gerade Kippventil bei den Profi-Linien und den umschaltbaren WTWA-Modellen verbaut. Diese wurden bei der Baureihe IV bei allen Modellen verwendet (Ausnahme ist die ECM Casa IV, die ein anderes Kippventil hat) Ab Einführung der Baureihe V ist wurde auch bei der Baureihe IV das schräge Kippventil der ECM Synchronika verbaut. Beide Kippventile haben jedoch dieselbe Überwurfmutter und auch dieselben Dampf-/Heißwasserlanzen, sodass deren Ersatzteile sich nicht wesentlich unterscheiden.
Nachstehend finden Sie eine Übersicht über die einzelnen Kippventilausführungen je nach Modell und Baureihe, sodass Sie rasch die benötigten Ersatzteile für Ihr Kippventil finden können.

Dampfdüsen, Dampfrohre und Heißwasserrohre, Ersatzteile für die Überwurfmutter als Verbindung zum Kippventil und no-burn-Ausführungen

Dampfdüsen, Dampfrohre und Heißwasserrohre unterscheiden sich bei ECM Manufacture Espressomaschinen je nach Modell und dessen Baureihe. Bei den ersten beiden Baureihe werden komplett andere Dampf- und Heißwasserlanzen verbaut. Diese sind deutlich kürzer, haben eine andere Überwurfmutter (da der Anschluss nicht direkt am Ventil sondern separat über eine getrennte Verrohrung am Gehäuse erfolgt) und auch andere Dampfdüsen bzw. Heißwasserdüsen. Die dazugehörigen Kippventile der Profimodelle der Baureihe I und II sind jedoch nicht mehr erhältlich.
Bei der Baureihe III, IV und V sind die Dampf- und Heißwasserlanzen mittlerweile identisch, mit Ausnahme der Casa IV und Casa V. Die Baureihe III und die Casa V haben im Standardlieferumfang jedoch Drehventile. Siehe hierzu Ersatzteilguide - Ersatzteile für Drehventile.
Die Dampflanzen und Heißwasserlanzen sind bei allen Kippventilausführungen (schräger und gerader Korpus) gleich . Es stehen daher alle 4 Dampfdüsen (mit 2, 3, 4 und 5 Löchern) zur Verfügung. In der neuen Ausführung der Dampflanzen (und auch der Heißwasserlanzen) ist die no-burn-Ausstattung enthalten.
Nachstehend finden Sie eine Übersicht für passende Dampfdüsen, Dampfrohre, Heißwasserrohre und Ersatzteile für die Überwurfmutter für die verschiedenen Kippventilausführungen je nach Baureihe und Modell.

Expansionsventile und Ersatzeile für Expansionsventile: Auswahl des passenden Expansionsventils und Einstellmöglichkeiten

In ECM Manufacture Espressomaschinen sind je nach Baureihe verschiedene Expansionsventile verbaut. Diese unterscheiden sich wesentlich in ihrer Form und sind daher gut erkennbar. Für die ersten beiden Baureihen wurde das lange Expansionsventil verbaut. In der Baureihe III (erkennbar an der Seriennummer beginnend mit "NP...") ist das gewinkelte Expansionsventil verbaut und ab der Baureihe IV wurde auf das von aussen verstellbare Expansionsventil verwendet.
Auch die Expansionsventile der ersten drei Baureihen sind verstellbar. Allerdings muss die Einstellung im Gerät und nach dem Öffnen des Ventils erfolgen. Sehr bequem ist dagegen die Einstellung ab der Baureihe IV. Das Expansionsventil und dessen Stellschraube ist hier von aussen zugänglich verbaut. Dieses Expansionsventil gibt es jedoch in verschiedenen Ausführungen. Die ältere Generation ist zylindrisch geformt und wurde von einem Metall-Winkel am Gehäuse fixiert. Jedoch rutschten manche Ventile nach unten ab. Daher hat die neueste Generation oben eine dicke Platte, mit der das Ventil am Gehäuse gut festgeschraubt werden kann.
Nachstehend finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Expansionsventile und Tipps zur jeweiligen Einstellmöglichkeit oder zur Geräuschdämmung.

Tipps und Informationen zur Auswahl der richtigen Ersatzteile für Ihre Espressomaschine: Auswahl nach Modell und Baureihe

Ersatzteile nach Modell und Baureihe


Auswahl der richtigen Ersatzteile für die ECM Casa IV

Nachstehend finden Sie Tipps und Hinweise zur Auswahl der richtigen Ersatzteile für die ECM Casa IV, einem ECM Einkreis-Espressomaschinenmodell mit Ring-Brühgruppe mit Kippventil und Wassertank.

Auswahl der richtigen Ersatzteile für die ECM Casa V

Nachstehend finden Sie Tipps und Hinweise zur Auswahl der richtigen Ersatzteile für die ECM Casa V, einem ECM Einkreis-Espressomaschinenmodell mit Ring-Brühgruppe mit Drehventil und Wassertank.

Auswahl der richtigen Ersatzteile für die ECM Classika

Nachstehend finden Sie Tipps und Hinweise zur Auswahl der richtigen Ersatzteile für die ECM Classika I und II, einem ECM Einkreis-Espressomaschinenmodell mit E61 Brühgruppe, je nach Baujahr entsprechend der Baureihe III oder mit Modifikationen der Baureihe IV, mit Drehventil und Wassertank, bei neueren Modellen auch mit PID erhältlich.




Auswahl der richtigen Ersatzteile für die ECM Mechanika Baureihe V

Nachstehend finden Sie Tipps und Hinweise zur Auswahl der richtigen Ersatzteile für die ECM Mechanika V Slim, einer schmalen ECM Zweikreis-Espressomaschinenmodell der Baureihe V mit Drehventilen, Vibrationspumpe und Wassertank.




Auswahl der richtigen Ersatzteile für die ECM Technika Baureihe V

Nachstehend finden Sie Tipps und Hinweise zur Auswahl der richtigen Ersatzteile für die ECM Technika V, einem ECM Zweikreis-Espressomaschinenmodell der Baureihe V Profi mit Rotationspumpe, WTWA und PID.

Auswahl der richtigen Ersatzteile für die ECM Elektronika

Nachstehend finden Sie Tipps und Hinweise zur Auswahl der richtigen Ersatzteile für die ECM Elektronike I und ECM Elektronika II, einem halbautomatischen ECM Zweikreis-Espressomaschinenmodell, je nach Baujahr der Baureihe III und IV mit einigen Besonderheiten in der Ausstattung.

Auswahl der richtigen Ersatzteile für die ECM Controvento

Nachstehend finden Sie Tipps und Hinweise zur Auswahl der richtigen Ersatzteile für die ECM Controvento, einem ECM Multiboiler-Espressomaschinenmodell der Baureihe IV und einigen Besonderheiten in der Ausstattung.


Auswahl der richtigen Ersatzteile für die ECM Barista (Baureihe III)

Nachstehend finden Sie Tipps und Hinweise zur Auswahl der richtigen Ersatzteile für die ECM Barista, einem ECM Zweikreis-Espressomaschinenmodell der dritten Baureihe und je nach Baujahr mit einigen Modifikationen aus der Baureihe IV.


Auswahl der richtigen Ersatzteile für die ECM Venezia

Nachstehend finden Sie Tipps und Hinweise zur Auswahl der richtigen Ersatzteile für die ECM Venezia und ECM Veneziano, ECM Espressomaschinen der ersten Baureihen.

Tipps zur Fehlersuche bei Ihrer Espressomaschine

Kleine Ursachen mit großer Wirkung - kleine Beobachtungen mit größeren Ursachen: Tipps und Hinweise zum Trouble-Shooting bei Espressomaschinen

Viele Fehlfunktionen oder Druckschwankungen haben oftmals nur eine kleine Ursache. Die herauszufinden erweist sich dann manchmal schwieriger als gedacht. Wegen einer Kleinigkeit möchte man das Gerät ja auch nicht gleich einem teuren Service unterziehen. Doch manche Beobachtungen werden gerne auf die leichte Schulter genommen. Nach dem Austausch einer ganzen Reihe von Ersatzteilen ist das Problem dann noch immer nicht behoben und so sollte dann ernsthaft über einen großen Service mit Dichtungswechsel und Entkalkung nachgedacht werden.
Für größere Arbeiten am Gerät, v.a. am Kessel, an elektronischen Bauteilen und an Bauteilen, die im Inneren des Gerätes verbaut sind raten wir immer zu einem Service bei einem geschulten Servicepartner. Eventuelle Beschreibungen oder Erläuterungen auf mögliche Ursachen sind daher nicht als Reparaturanleitung gedacht, sondern sollen dem Verständnis für die Funktionsweise des Gerätes dienen.
Ein paar Kleinigkeiten lassen sich jedoch durchaus selbst erledigen. Dichtungswechsel bei Undichtigkeiten in der Brühgruppe, an den Dreh- oder Kippventilen, am Adapter des Wassertanks zum Beispiel.
Nachstehend haben wir für Sie daher einige Tipps und Informationen zur Fehlersuche zusammengetragen, sodass bei kleineren Problemchen nicht tagelang servicebedingt auf die Espressomaschine verzichtet werden muss.
Fehlersuche bei Espressomaschinen

Tipps zur Fehlersuche: Probleme beim Espressobezug bzw. mit der Wasserstoppfunktion

Kleine Ursache, große Wirkung. Hier ist der Schwimmer des Wassertanks ein gutes Beispiel. Beim Reinigen des Wassertanks wird er oft mit ausgebaut und dann versehentlich falsch eingesetzt. Danach pumpt die Espressomaschine kein Wasser mehr - nichts geht mehr. Gut wenn man weiß, an welcher Stelle man das richtige Einsetzen des Schwimmers nachlesen kann. Bei älteren Baureihen ist die Verwendung von Wasserfilterkartuschen für eine ähnlich einfache Ursache gut, die jedoch nicht unbedingt dem Gerät gut tut. Der Füllstand wird bei den alten Geräten über das Gewicht des Tanks überprüft. Die schwere Wasserfilterkartusche täuscht dann eine Restfüllmenge vor und die Pumpe der Espressomaschine stoppt erst zu spät, läuft also trocken. Der Wasserstopp sorgt auch dafür, dass bei Wassermangel der Espressobezug plötzlich stoppen kann. Ein Blick auf die orangene Kontroll-Leuchte hilft hierbei: sie erlischt bei Wassermangel. Es gilt dann lediglich das Wasser aufzufüllen und alles ist wieder in bester Ordnung.
Nachstehend finden Sie eine Übersicht mit Tipps und Hinweisen zu möglichen Fehlerquellen bei der Wasserstoppfunktion und wie Sie diese beheben können.

Tipps zur Fehlersuche: Probleme mit der Druckanzeige, dem Druckaufbau oder mit der Pumpe

Wenn die Pumpe kein Wasser mehr fördert kann dies im einfachsten Fall an angesaugter Luft liegen. Wird der Brühdruck beim Espressobezug nicht erreicht oder es kommt zu einem plötzlichen Druckabfall bei der Dampfentnahme können einige Fehlermöglichkeiten in Frage kommen. Zu hoher Druckaufbau und wiederholtes Auslösen des Überdruckventils ist oftmals nicht nur mit dem Austausch des Überdrückventils ansich behoben. Es spielen bei den letzt genannten Beobachtungen oft mehrere Faktoren eine Rolle, die es auszuschließen oder zu beheben gilt. Dazu ist es anzuraten, geschultes Fachpersonal zu Rate zu ziehen und bei der Gelegenheit seiner Espressomaschine einen großen Service mit Dichtungswechsel und Entkalkung zu gönnen. Das ist unterm Strich oftmals schneller und günstiger als mühsam selbst nach Ursachen zu forschen und viele - häufig unnötige - Ersatzteile zu tauschen. Manchmal ist es auch nur eine schlecht gewässerte Wasserfilterkartusche, die für Druckschwankungen sorgt...
Nachstehend finden Sie eine Übersicht mit Tipps und Hinweisen zu möglichen Fehlerquellen für Druckschwankungen oder Auffälligkeiten beim Druckaufbau und wie Sie diese beheben können.

Tipps zur Fehlersuche: Undichtigkeiten bei Wassertanks beheben

Undichtigkeiten bei Wassertanks kommen entweder von kleinen Rissen, z.B. kleine Haarrisse neben dem Adapter oder von einem verkalkten bzw. nicht korrekt zusammen gebauten Adapter. Häufig werden die Dichtungen des oberen und des unteren Teils des Adpaters nicht richtig platziert, sodass im Tank oder ausserhalbs des Tanks eine Dichtung fehlt. Wenn es im Gerät unter dem Becher, dem Aufnahmestück für den Adapter, feucht wird, können auch kleine Risse am Schlauch die Ursache sein oder es ist der Schlauch zu lose geworden. Bitte beachten Sie, dass ein gefüllter Wassertank ausserhalb des Gerätes durchaus etwas tropfen kann. Das ist normal, denn er schließt sich erst mit dem Einschieben des Dorns aus dem Becher, wenn der Adapter des Wassertanks im Gerät eingesteckt wurde.
Nachstehend finden Sie eine Übersicht mit Tipps und Hinweisen zu möglichen Fehlerquellen für Undichtigkeiten am Wassertank und dessen Adapter und wie Sie diese beheben können.

Tipps zur Fehlersuche: Undichtigkeiten bei Drehventilen beheben

Wenn es zu Undichtigkeiten am Drehventil kommt, ist es oft nur eine Kleinigkeit, mit der das Problem behoben werden kann. Wer es sich zutraut, kann diese kleinen Reparaturen selbst vornehmen. Allerdings ist auf die Verchromung zu achten, die bei Arbeiten am Ventil nicht beschädigt oder verkratzt werden sollte. Und der Zusammenbau sollte wieder korrekt erfolgen, weshalb sich ein Blick auf den genauen Aufbau der Drehventile selbst und nach unten zur Überwurfmutter hin oft bezahlt macht. Dazu sollte man auch die Baureihe seines Gerätes kennen oder zumindest die Merkmale, mit denen man das verbaute Drehventil dem Drehventil der jeweiligen Baureihen richtig zuordnen kann.
Nachstehend finden Sie eine Übersicht mit Tipps und Hinweisen zu möglichen Fehlerquellen für Undichtigkeiten am Drehventil und wie Sie diese beheben können.

Tipps zur Fehlersuche: Undichtigkeiten bei Kippventilen beheben

Wenn es zu Undichtigkeiten am Kippventil kommt, ist es oft nur eine Kleinigkeit, mit der das Problem behoben werden kann. Wer es sich zutraut, kann diese kleinen Reparaturen selbst vornehmen. Allerdings ist auf die Verchromung zu achten, die bei Arbeiten am Ventil nicht beschädigt oder verkratzt werden sollte. Und der Zusammenbau sollte wieder korrekt erfolgen, weshalb sich ein Blick auf den genauen Aufbau der Kippventile selbst und nach unten zur Überwurfmutter hin oft bezahlt macht.
Nachstehend finden Sie eine Übersicht mit Tipps und Hinweisen zu möglichen Fehlerquellen für Undichtigkeiten am Kippventil und wie Sie diese beheben können.

Tipps zur Fehlersuche am Expansionsventil

Nachstehend finden Sie eine kurze Übersicht über mögliche Fehlerquellen am Expansionsventil mit Tipps und Hinweisen, wie Sie diese beheben können.

Tipps zur Fehlersuche und Besonderheiten bei Espressomaschinen der Baureihe III (Seriennummer "NP...")

Bei der Baureihe 3 von ECM Espressomaschinen ist die häufigste Fehlersuche in der Verrohrung und den metrischen Gewinden zu suchen. Viele der gekauften Ersatzteile lassen sich daher nicht richtig montieren. Spezielle Adapterrohre werden somit auch bei Upgrades oder Umrüstungen benötigt. Und auch die Ventile und Bauteile am Kessel sind nicht aus den aktuellen Baureihen zu übernehmen, ohne ggf. ein Adapterstück zu verwenden.
Nachstehend finden Sie eine Übersicht über mögliche Fehlerquellen bei ECM Espressomaschinen der Baureihe III mit Tipps und Hinweisen, wie Sie diese beheben können.

Tipps zur Ersatzteilmontage bei Ihrer Espressomaschine

Tipps, Tricks und Kniffe für die richtige Ersatzteilmontage bei Espressomaschinen

Oft sind es nur kleine Tipps, Tricks und Kniffe, die man in keiner Bedienungsanleitung liest und ohne deren Kenntnis die richtige Ersatzteilmontage nicht gelingen will. Wie z.B. setzt man den Schwimmer richtig ein, wenn man ihn zur Reinigung entnommen hat und danach die kein Wasser mehr ins Gerät gepumpt wird. Wie muss der Adapter richtig zusammengesetzt werden, damit er auch wieder dicht wird und wie müssen die Schläuche am Becher des Adapters angebracht werden? Wie wechsle ich die Dichtungen der Dreh- und Kippventile richtig?
Nachstehend haben wir Ihre Fragen und weiterführende Informationen zur richtigen Ersatzteilmontage bei Espressomaschinen für Sie zusammengetragen, sodass nicht bei jeder Kleinigkeit ein Fachbetrieb aufgesucht werden muss. Dennoch ist ein regelmäßiger Service in einer Fachwerkstatt mit kompletter Entkalkung und Dichtungswechsel zu empfehlen, um die uneingschränkte Funktionsweise für Ihre Espressomaschine möglichst lange aufrecht zu erhalten.
Ersatzteilmontage

Tipps zum Dichtungswechsel bei Drehventilen und Kippventilen bei Espressomaschinen

Der Dichtungswechsel in den Ventilen ist in regelmäßigen Abständen durchzuführen. Bei beiden Ventilarten ist es ratsam, die üblichen Verschleißteile immer wieder auszutauschen. Weder das Kippventil, noch das Drehventil sind verschleißfrei, keines der beiden ist jedoch verschleißintensiver als das andere.
Bei den Drehventilen leidet v.a. die hintere Gummiplatte in der Spindel, die die Spindel - und damit das Ventil - zur Verrohrung zum Kessel hin abdichtet. Das Drehventil sollte daher immer nur so weit zugedreht werden, bis kein Dampf oder kein Wasser mehr austritt. Jede weitere Umdrehung drückt die Dichtungsplatte unnötig platt. Wird sie beschädigt und porös können kleine schwarze oder rote Krümel, manchmal auch an Gummi-O-Ringe erinnernde Abriebsteile in der Dampfdüse oder in der Heißwasserdüse zu finden sein. Dann sollte schleunigst ein Wechsel der Dichtungen erfolgen. Im schlimmsten Fall drücken sich auch Dichtungskrümel nach hinten in Richtung Verrohrung. Dann ist das Ventil komplett dicht und es kann keine (oder eine nur stark reduzierte) Entnahme mehr erfolgen.
Bei den Kippventilen ist der Übergang zwischen Bedienhebel und dem dahinterliegenden Knopf ein typisches Verschleißteil. Die glatte Fläche des Hebels rastet in der Vertiefung des Knopfs ein und überträgt dadurch die Bewegung des Hebels auf die Spindel, wodurch sich das Ventil zur Entnahme öffnet oder schließt. Sowohl die Ränder des Hebels, v.a. aber die Kante um die Vertiefung des Knopfes können sich abnutzen, evtl. auch ausbrechen. Dann rastet das Ventil nicht mehr in jeder Stellung ein oder überträgt die Bewegung nicht mehr sauber. Spätestens dann sollte ein Wechsel der Verschleißteile und eine Erneuerung der Dichtungen im Kippventil erfolgen.
Nachstehend finden Sie eine Übersicht mit Tipps und Informationen zum Dichtungswechsel in den Ventilen und der Überwurfmuttern.

Tipps zum Wechsel der Dampflanze/Wasserlanze und der Gummi-Isolierung bei Espressomaschinen

Der Wechsel der Damplanze und der Heißwasserlanze ist relativ einfach. Ein wenig gilt es Besonderheiten zwischen den Baureihen zu beachten, jedoch sind die neuen Lanzen mit allen Modellen (ausgenommen der ECM Casa) ab der Baureihe III kompatibel. Beim Wechsel der Dichtungen v.a. im Bereich zwischen Überwurfmutter und unterem Ventilanschluss ist es hilfreich, den inneren Aufbau der jeweiligen Ventile zu kennen.
Nachstehend finden Sie daher eine Übersicht mit Tipps und Informationen zum Wechsel der Dampf-/Heißwasser-Lanzen und deren Dichtungen, zur Montage der Überwurfmutter an den Ventilen und zum Wechsel der Gummi-Isolierung für den Schutz vor Verbrennungen am Knick der Dampf-/Heißwasserlanze.

Tipps zur Montage und zum Wechsel des Adapters und der Adapteraufnahme bei Wassertanks von Espressomaschinen

Ab der Baureihe III bietet ECM Manufacture seine Geräte mit Wassertanks an, die einen Adapter besitzen. Dieser wird im Gerät in eine Aufnahme gesteckt, dem sogenannten Becher.
Bei der Baureihe III sitzt der Adapter mittig am Tank und ist aus Messing. Durch zu langes Einwirken des Entkalkers leidet das Messing häufig, sodass Teile davon ausgetauscht werden müssen. Adapterteile und auch der Becher im Gerät sind beide aus Messing und daher nicht mit Adapterteilen der Baureihe IV kompatibel. Das Innenleben, Kugel und Feder, sind jedoch gleich.
Wassertanks der Baureihe IV haben einen unten abgerundeten Edelstahladapter. Die schmalen, hohen Wassertanks oder die breiteren, niedrigeren Wassertanks haben den Adapter zur Seite versetzt. Im Gerät ist der aus Kunststoff gefertigte Becher angebracht. Zu beachten gilt, dass diese Wassertankadapter ursprünglich aus Edelstahl mit geradem Ende waren. Dann wurde auf Kunststoffadapter gewechselt, die jedoch zum Abbrechen neigten. Schließlich folgte der unten abgerundete Edelstahladapter, der nun als einziger noch erhältlich ist.
Ebenfalls zu beachten ist der Wechsel der Ausführung des Kunststoffbechers. Dieser hatte in der älteren Ausführung die Schlauchanschlüsse nach unten. Er wurde von der neueren Version mit seitlichen Anschlüssen abgelöst und ist nur noch in dieser Ausführung erhältlich. Die Farbe kann dabe Weiß oder Dunkelgrau sein.
Nachstehend finden Sie Tipps und Informationen zur richtigen Montage von Adapter, Becher und den jeweiligen Dichtungen.

Umrüstungen und Upgrademöglichkeiten bei Ihrer Espressomaschine

Umrüstungen wie der Tausch der Ventile für Heißwasser oder für die Dampfentnahme, Upgrades bei Duschensieben und Brühsieben, geräuschdämmende Maßnahmen für Ihre Espressomaschine

Kleinere Umrüstungen oder Upgrades sind bei ECM Manufacture Espressomaschinen kein Problem, sofern es sich um Geräte der Baureihe III und aufwärts handelt. Hier sind mittels Adapterrohren Upgrades bei Ventilen und Lanzen bei der Baureihe III gut möglich und auch der Wechsel von Drehventil auf Kippventil und umgekehrt läßt sich mit Kenntnis des Aufbaus der Ventileinheit recht gut selber machen. Schwieriger wird es mit Umbauten am Kessel oder im Wasserkreislauf. Hier sollten Sie einen geschulten Fachhändler zu Rate ziehen, denn das Upgrade von Vibrationspumpe zu Rotationspumpe z.B. setzt nicht nur den Tausch der Pumpe und die Ergänzung des leistungsstarken, groß dimensionierten Motors voraus sondern erfordert auch weiterreichende Änderungen in der Verrohrung und Anordnung im Wasserkreislauf.
Upgrade bei Duschensieben und die Anschaffung von Präzisionssieben für Ihre Espressomaschine bringen deutliche Verbesserungen in der Extraktion. Informationen zu diesen Produkten haben wir auf unserer Informationsseite Produktinformationen - Barista Zubehör für Sie zusammengetragen.
Nachstehend finden Sie Tipps und Informationen zu Umrüstungen und Upgrademöglichkeiten bei Ihrer Espressomaschine
Umrüstungen Espressomaschinen

Umrüstungen und Upgrademöglichkeiten bei Drehventilen und Kippventilen von Espressomaschinen

Umrüstungen bei Drehventilen und Kippventilen bei ECM Manufacture Espressomaschinen sind ab der Baureihe IV mit wenig Aufwand möglich. Zu beachten ist der etwas unterschiedliche Aufbau zwischen dem unteren Anschluss des Ventils und der Überwurfmutter, also dem Übergang zur Heißwasser-/Dampflanze.
Eine Umrüstung von Drehventilen der Baureihe III auf Drehventile der Baureihe IV oder auf Kippventile der Baureihe IV (gerader Korpus oder schräger Korpus) ist prinzipiell möglich, jedoch muss die Verrohrung, die vom Kessel her zum jeweiligen Ventil führt ebenfalls getauscht werden. Hierzu benötigen Sie Adapterstücke, die am Kessel weiterhin metrisch sind und zum Ventil hin einen Zollanschluss haben.
Die Umüstung von Kippventil auf Drehventil und umgekehrt ist kein Problem. Lediglich die Durchmesser der Ventile, die am Gehäuse anliegen, sind unterschiedlich. Folglich kann es sein, dass sich um den größeren Ventil-Korpus "Kratzer" gebildet haben, die dann hinter dem kleineren Ventilkorpus sichtbar bleiben. Generell kann die Dampflanze und auch die Überwurfmutter bei der Umrüstung weiter verwendet werden. Der untere Aufbau, wie bereits erwähnt, unterscheidet sich jedoch geringfügig. Hier sollten Sie daher die nachstehenden Verweise auf andere Informationsseiten studieren. Der Zusammenbau der Lanze mit dem neuen Ventil ist jedoch durch die sehr kräftigen Federn zwischen Ventil und Überwurfmutter nicht immer ganz so einfach. Daher ist ggf. der Austausch des kompletten Ventils inklusive Lanze zu empfehlen. Dann ist lediglich die Verschraubung im Inneren des Gerätes zu lösen und die gesamte Einheit auszutauschen.
Nachstehend finden Sie eine Übersicht zu Umrüstungen und Upgrademöglichkeiten für Drehventile und Kippventile bei ECM Manufacture Espressomaschinen.

Umrüstungen und Upgrademöglichkeiten bei Pumpen von Espressomaschinen

Die Umrüstung bei Pumpen von ECM Espressomaschinen ist für kleine, geräuschdämmende Maßnahmen möglich. Der Einbau des Metallflexschlauches bringt bei älteren Modellen eine hörbare Verbesserung. Pumpenhalterungen aus Gummi mindern zudem die Vibration, die auf das Gehäuse übertragen wird.
Ein Upgrade von einer Vibrations- auf eine Rotationspumpe wird häufig angefragt. Dazu ist jedoch es jedoch nicht möglich, nur die Vibrationspumpe gegen die vergleichsweise gleich große Rotationspumpe auszutauschen. Stattdessen muss auch der entsprechende Motor im Gerät seinen Platz finden, was nur mit größeren Umbaumassnahmen im Gerät möglich ist, das dafür schlichtweg der Platz fehlt. Oftmals wird der externe Anschluss des Rotationspumpen-Motors in Erwägung gezogen. Dies wäre natürlich möglich, jedoch gilt es zu beachten, dass der Aufbau des Wasserkreislaufes bei Rotationspumpenmodellen stark vom Aufbau der Vibrationspumpenmodelle abweicht. Daher können wir zu dieser Umrüstung leider keine Auskünfte erteilen und möchten Sie stattdessen an einen geschulten Fachhändler verweisen.
Nachstehend finden Sie eine Übersicht über Umrüstungs- und Upgrademöglichkeiten bei Pumpen von ECM Manufacture Espressomaschinen.

Tipps und Informationen zur Auswahl der richtigen Ersatzteile für Ihren Espressokocher

Für Espressokocher gibt es einige wichtige Ersatzteile. Die Dichtungen, die Filterplatte und den Kessel. Ein Blick unter die Filterplatte sollte in regelmäßigen Abständen erfolgen, denn hier können sich Kaffeeöle und Ablagerungen bilden, die den Geschmack des Kaffeegetränks negativ beeinflussen. Klares Wasser und ggf. Brühgruppenreinigungsmittel (wir empfehlen keine Reinigung in der Spülmaschine) machen eine einfache und schnelle Reinigung möglich.
Nicht alle Kessel sind für Induktion geeignet, beachten Sie daher bitte die Hinweise in der Produktbeschreibung. Auch sollten Sie Originalersatzteile verwenden, da die Platten, Dichtungen und Kessel nicht zu den Modellen anderer Hersteller kompatibel sind. Das Sicherheitsventil des Kessels gibt es aus Sicherheitsgründen nicht einzeln nachzukaufen. Hier muss der komplette Kessel getauscht werden, wenn eine Reinigung oder Entkalkung des Ventils keine Besserung brachte. Bei Ancap Espressokochern ist der einzelne Nachkauf des Porzellanaufsatzes leider nicht möglich. Ist hier die Verschraubung lose oder der Aufsatz beschädigt hilft leider nur der Kauf eines gesamten Espressokochers. Um den Klebstoff, mit dem die Verschraubung im Porzellanaufsatz fixiert wird, zu schonen, raten wir von der Reinigung in der Spülmaschine ab.
Für Bialetti Ersazteile können wir keine Ersatzteile mehr beschaffen. Unsere Tipps zur Auswahl der richtigen Ersatzteile möchten wir Ihnen jedoch gerne weiter zur Verfügung stellen. Diese haben wir für Sie unter Wissenswertes - Espressokocher zusammengestellt. Nachstehend finden Sie eine Übersicht zu Ancap Ersatzteilen für Ancap Espressokocher.